Drei Männer in Mänteln vor einem Kanal, der mittlere schaut in die Kamera
Wie heißt diese Band? Die Komponisten Erwin Stein, Arnold Schönberg und Anton Webern bei einem Spaziergang, 1914 | Bild: Arnold Schönberg Center, Wien

Konzertinformationen

Musikfest Berlin


Tickets


Info

Arnold Schönbergs Kammersymphonie führte bekanntlich einst in Wien zu »Watschn«, heute findet die virtuose Handarbeit nur auf der Bühne statt, wenn Geigerin Isabelle Faust sich dem herausfordernden und entsprechend selten gespielten Stück stellt. Einige der großen Werke der frühen Neuen Musik münden an diesem kammermusikalischen Abend in der Melancholie von Brahms’ Klarinettenquintett. Der Aufführung der Klarinettenquintetts von Brahms korrespondiert die kammermusikalische Nachmittagsveranstaltung der Berliner Philharmoniker am 15.9. mit der Aufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts maßstabsetzenden Klarinettenquintett und Wolfgang Rihms Antwort und Fortschreibung dieser bedeutenden Klarinettenquintett-Tradition.


Besetzung

Isabelle Faust Violine
Julia Hagen Violoncello
Florent Boffard Klavier
Meesun Hong Coleman Violine
William Coleman Viola
Pascal Moraguès Klarinette
Júlia Gállego Flöte


Programm

Alban Berg
Kammerkonzert: 2. Satz Adagio (Bearbeitung für Violine, Klarinette und Klavier durch den Komponisten)

Anton Webern
Satz für Streichtrio op. posth.

Arnold Schönberg
Kammersymphonie Nr. 1 op. 9 (Bearbeitung von Anton Webern)

Arnold Schönberg
Fantasie für Violine und Klavier op. 47

Johannes Brahms
Klarinettenquintett h-Moll op. 115


Serviceinformationen

In Kooperation mit Berliner Festspiele



Kammermusiksaal