Datenschutz der Berliner Philharmoniker

Datenschutzhinweise

Die Website www.berliner-philharmoniker.de ist ein Angebot der Stiftung Berliner Philharmoniker (»Berliner Philharmoniker« oder »wir«). Mit diesen Datenschutzbestimmungen informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website. Wenn Sie über eine Verlinkung auf andere Webseiten weitergeleitet werden, gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Webseitenbetreibers. Wir empfehlen Ihnen, sich auf der verlinkten Seite über den Umgang mit personenbezogenen Daten zu informieren. Wir wissen, dass Ihnen der Schutz dieser Daten wichtig ist und schätzen das in uns gesetzte Vertrauen. Wir halten uns bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung streng an die gesetzlichen Bestimmungen des anwendbaren Datenschutzrechts.

Übersicht

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle für diese Website ist:

Stiftung Berliner Philharmoniker
Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin Deutschland
Intendantin: Andrea Zietzschmann
E-Mail
Tel.: +49 (0)30 254 88 - 0

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Dennis Störkel
- Datenschutzbeauftragter -
General-Pape-Straße 14
12101 Berlin
E-Mail
Telefon: +49 172 381075

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Bei dem Besuch der Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (»Referrer-URL«), ggf. die von Ihnen verwendete Suchmaschine, verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Abrechnung, statistische Auswertung unter Verwendung eines Pseudonyms, um den Internetauftritt sowie Angebotsqualität und -palette zu optimieren,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, soweit die Datenverarbeitung für die Bereitstellung der Website oder für Abrechnungszwecke erforderlich ist. Im Übrigen beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Die Logfiles werden nach dem Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens nach 30 Tagen, es sei denn, ihre weitere Speicherung ist für die oben genannten Zwecke erforderlich.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website gemäß nachfolgender Ziffer 4 Cookies sowie Analysedienste ein.

2.2 Online-Kartenbestellungen

Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. So verarbeiten wir z. B. personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen von Kartenbestellungen (schriftlich, per Telefax, per E-Mail, über unsere Website oder auf anderem Wege), sonstigen Anfragen (insbesondere per E-Mail oder über das Kontaktformular auf unserer Website) oder bei der Anmeldung für unseren Newsletter (siehe hierzu nachfolgende Ziffer 5) bereitstellen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, für den Newsletter Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO.

Zur Ausführung und Abwicklung von (Online-)Kartenbestellungen benötigen wir folgende Daten: Anrede, vollständiger Name, E-Mail-Adresse, Anschrift (Rechnungs- und gegebenenfalls abweichende Versandadresse), Bankverbindung bzw. Kreditkartendaten. Bei der Registrierung für eine Online-Bestellung ist außerdem ein Passwort zu wählen, um Ihnen den zukünftigen Zugriff auf den Kundenbereich ohne erneute Eingabe der personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und aufgrund welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

3.1 Zur Erfüllung von vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Erbringung der auf unserer Website angebotenen Dienstleistungen, zur Abwicklung der Kaufverträge über Konzertkarten, zur Abrechnung, Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Beantwortung Ihrer Anfragen (z. B. per E-Mail oder über unser Kontaktformular) im Zusammenhang mit unserer Geschäftsbeziehung.

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

3.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise in den folgenden Fällen:

  • Beantwortung Ihrer Anfragen (z. B. per E-Mail oder über unser Kontaktformular) außerhalb eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen;
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben;
  • Anfertigen von Foto- und Videoaufnahmen unserer Konzerte, einschließlich der im Zuschauerraum befindlichen unüberschaubaren Anzahl von Menschen, und Veröffentlichung derselben zu Werbezwecken;
  • Betrieb und Optimierung der Website;
  • Einsatz von Cookies gemäß nachfolgender Ziffer 4;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung unserer IT-Sicherheit und unseres IT-Betriebs;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

3.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

3.4 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO)

Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen.

4. Cookies

Wir verwenden auf unserer Website Cookies oder Pixel-Tags, die Ihre Daten unter Verwendung von Pseudonymen sammeln. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Website erzeugt und die Ihr Internet-Browser beim Besuch der Website auf Ihrer Festplatte speichert. Pixel-Tags sind kleine Grafikdateien, die häufig zusammen mit Cookies eingesetzt werden. Cookies und Pixel Tags werden nachfolgend gemeinsam »Cookies« genannt.

Ihre Cookie-Einstellungen für unsere Website können Sie jederzeit hier ändern.

Sofern Ihr Gerät dies unterstützt,  können Sie den Einsatz von Cookies zudem jederzeit unterbinden, indem Sie Ihren Internet-Browser so einstellen, dass er keine neuen Cookies (insbesondere Third-Party-Cookies) akzeptiert oder Sie auf neue Cookies hinweist. Bereits gespeicherte Cookies können Sie ebenfalls in den Einstellungen Ihres Internet-Browsers löschen. Hilfestellungen zur Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen erhalten Sie z. B. in der Hilfe-Funktion Ihres Internet-Browsers. Weitere Informationen hierzu sowie zu Cookies allgemein finden Sie z. B. unter http://www.allaboutcookies.org/ge/ und http://www.youronlinechoices.com/de/.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen die Nutzung einiger Funktionen unserer Website nicht möglich ist, wenn Sie keine Cookies akzeptieren.

Auf unserer Website nutzen wir technisch notwendige Cookies und Cookies, die wir einsetzen für Zwecke der Statistik und des Marketings:

4.1 Technisch notwendige Cookies

Die meisten Cookies, die wir nutzen, sind technisch notwendig, um Ihnen die Nutzung unserer Website und der darauf angebotenen Dienste zu ermöglichen (»Session-Cookies«). In diesem Zweck liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt und nicht für Werbezwecke verwendet. Session Cookies werden, soweit nicht anders angegeben, nach dem Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens nach sieben Tagen.

Usercentrics

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Ihren geografischen Standort
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Usercentrics wird für uns als Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO tätig.

Die Datenschutzbestimmungen von Usercentrics finden Sie hier: https://usercentrics.com/privacy-policy/.

4.2 Statistik und Marketing

Wenn Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung erteilt haben, nutzen wir zudem Cookies zur Erstellung pseudonymer Nutzungsprofile zum Zweck der Webanalyse (»Webanalyse-Cookies«). Diese Cookies ermöglichen es uns, wiederkehrende Nutzer (Geräteinhaber) zu erkennen, ihr Verhalten auf unserer Website zu analysieren, unsere Website zu optimieren und ihre Reichweite zu messen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung in dieses Tracking erteilen Sie auf unserer Website, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner klicken oder den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlauben; bevor dies geschieht, werden keine Webanalyse-Cookies gesetzt. Wir führen die Daten nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammen und wir verwenden sie auch nicht für die zielgerichtete Ansprache einzelner Nutzer zu Werbezwecken. Die Webanalyse-Cookies werden spätestens nach 14 Monaten gelöscht oder wenn Sie Ihre Einwilligung vorher widerrufen.

Google Analytics

Für diese Webanalyse nutzen wir den Webanalysedienst Google Analytics, der von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA und – falls Sie im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) oder der Schweiz ansässig sind – Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (»Google«) betrieben wird.

Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Website (u. a. aufgerufene Seiten, Nutzerinteraktionen, Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL, Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), ungefährer Standort (Region), Datum und Uhrzeit der Serveranfrage) werden in der Regel an Server von Google in den USA, Singapur, Taiwan und Chile übertragen und dort gespeichert. Diese Länder gelten als Länder mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau. Wir haben deshalb auf unserer Website Google Analytics um den Code »anonymizeIp()« erweitert, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Ihre IP-Adresse wird deshalb von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zuvor um das letzte Oktett gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google außerhalb des EWR  übertragen und dort gekürzt. Wir haben außerdem durch den Abschluss von sog. Standarddatenschutzklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO Garantien für den Schutz Ihrer Daten getroffen. Wenn die Daten in die USA übertragen werden, besteht nach Auffassung der Datenschutzbehörden dennoch das Risiko, dass Ihre Daten durch Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden. Mit Ihrer Einwilligung in die Verwendung von Cookies erklären Sie sich zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten trotz dieses Risikos in den USA und in anderen Ländern außerhalb des EWR verarbeitet werden. In unserem Auftrag verwendet Google die über die Cookies erzeugten Informationen, um für uns Ihre Nutzung der Website auszuwerten, Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit hier widerrufen.

Sie können die Speicherung der Cookies zudem durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern (s. o.); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google für alle Webseiten verhindern, indem sie das unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Google Analytics finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Hotjar

Wir nutzen den Analyse-Dienst des Anbieters Hotjar Ltd Dragonara Business Centre 5th Floor, Dragonara Road, Paceville St Julian's STJ 3141 Malta (»Hotjar«).

Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Daten über Ihr Verhalten und über Ihre Endgeräte zu erheben, insbesondere die IP Adresse Ihres Geräts, Bildschirmgröße, Gerätetyp (Unique Device Identifiers), Informationen über den verwendeten Browser, Standort (nur Land) und die zum Anzeigen unserer Website bevorzugte Sprache.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, d.h. Ihre Einwilligung.

Hotjar speichert diese Informationen in unserem Auftrag in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Hotjar ist es vertraglich verboten, die in unserem Auftrag erhobenen Daten zu verkaufen.

Wenn Sie die Nutzung von Hotjar verhindern wollen, können Sie die Einwilligung jederzeit hier widerrufen.

Sie können außerdem vorhandene Cookies in Ihrem Browser löschen und in den Einstellungen Ihres Browsers das Speichern von (Third Party-)Cookies verhindern (s. o.). Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen der Website vollumfänglich werden nutzen können.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Hotjar finden Sie unter https://www.hotjar.com/legal/policies/terms-of-service/de/ und https://www.hotjar.com/legal/policies/privacy/de/.

5. Google Tag Manager

Wir nutzen den Google Tag Manager von Google (zum Anbieter siehe oben Ziffer 4).

Mit dem Google Tag Manager können wir Cookies, Conversion-Pixel oder Tracking-Codes von Programmen wie z.B. Google Analytics in die Website einbinden und zentral verwalten. Dabei kommen kleine Code-Abschnitte (sog. Website-Tags) zum Einsatz, die in einem Container hinterlegt sind. Beim Laden des Google Tag Managers können Cookies transferiert und personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Browserinformation, Sprache) an Google übermittelt werden. Möglicherweise bittet Google Sie um die Erlaubnis, einige Produktdaten (z. B. Ihre Kontoinformationen) an andere Google-Produkte weiterzugeben, um bestimmte Funktionen zu aktivieren, z. B. die Hinzufügung neuer Conversion-Tracking-Tags für Ads zu vereinfachen. Außerdem erhält Google von uns Daten über unsere Verwendung und Nutzung des Google Tag Managers, um das Produkt weiterzuentwickeln. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ihre Einwilligung erteilen Sie auf unserer Website, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner klicken oder den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlauben; bevor dies geschieht, wird der Google Tag Manager nicht geladen.

Auch die durch die Tags eingebundenen Webanalyse-Tools, wie z. B. Google Analytics, erheben und verarbeiten personenbezogene Daten. Informationen über die Datenverarbeitung finden Sie in den Texten unserer Datenschutzhinweise zu den jeweiligen Anbietern. Der Google Tag Manager beachtet Ihre Cookie-Präferenzen, d. h. wenn Sie den Einsatz von Cookies unterbunden haben, ändert der Ansatz des Google Tag Managers diese Einstellung nicht.

Durch die Einbindung des Google Tag Managers in unsere Website können Daten an die Server von Google in den USA, Singapur, Taiwan und Chile übermittelt werden. Diese Länder gelten als Länder mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau. Wir haben deshalb durch den Abschluss von sog. Standarddatenklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO Garantien für den Schutz Ihrer Daten getroffen. Wenn die Daten in die USA übertragen werden, gibt es nach Auffassung der Datenschutzbehörden dennoch das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Mit Ihrer Einwilligung in die Verwendung des Google Tag Managers erklären Sie sich zugleich gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten trotz dieses Risikos in den USA und anderen Ländern außerhalb des EWR verarbeitet werden.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hiervon unberührt. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Weitere Informationen finden Sie in der Tag-Manager-Hilfe unter support.google.com/tagmanager/answer/9323295 den Nutzungsbedingungen von Google unter

https://www.google.com/intl/de/policies/terms/, der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/) und den Nutzungsrichtlinien für Google Tag Manager unter https://www.google.com/analytics/tag-manager/use-policy/.

6. E-Mail-Marketing

6.1 Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Sie in unserem Newsletter per E-Mail über uns, insbesondere das aktuelle Programm und Highlights aus der Welt der Philharmoniker zu informieren. Ihre Einwilligung wird protokolliert.

Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über den Link am Ende einer jeden E-Mail. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an die E-Mail des/der Datenschutzbeauftragten senden. In diesem Fall wird Ihre E-Mail-Adresse von unserem E-Mail-Verteiler gelöscht und auf unsere Sperrliste übernommen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung wirkt erst für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Newsletter-Tracking

Bitte beachten Sie, dass wir das Verhalten der Empfänger unserer E-Mails anhand von Nutzungsstatistiken auswerten. Zu diesem Zweck enthalten die E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel und Links, die jeweils mit einer individuellen ID verknüpft werden. Damit erfassen wir den Zeitpunkt des Öffnens und Weiterleitens der E-Mail sowie des Klickens der darin enthaltenen Links, die IP-Adresse (zur Ermittlung des Abruflandes) und das genutzte E-Mail-Programm.

Die Auswertung erfolgt anhand von aggregierten Nutzungsstatistiken (Zustellrate, Öffnungsrate, Klickrate, Anzahl der Weiterleitungen, Anzahl der Klicks auf die in der E-Mail enthaltenen Links, verwendete E-Mail-Programme, Öffnungen und Klicks nach Tageszeit und Datum, Land des Abrufs). Nur bei Abmeldungen oder fehlgeschlagenen Zustellungen erhalten wir zusätzlich die Information über den Namen und die E-Mail-Adresse. Das ist (auch) in Ihrem Interesse, damit wir Sie umgehend von unserem E-Mail-Verteiler löschen bzw. das Zustellproblem beheben können. Die pseudonyme Auswertung des Nutzungsverhaltens dient dazu, den Erfolg unseres E-Mail-Marketings zu überprüfen und es ständig zu verbessern. Rechtsgrundlage für die Auswertung ist Ihre Einwilligung in die Zusendung des Newsletters gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung in die Auswertung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen (z. B. über den Link am Ende einer jeden E-Mail); ein isolierter Widerruf nur im Hinblick auf die Auswertung ist (aktuell) technisch nicht möglich. Wir speichern Ihre pseudonymen Nutzungsdaten so lange, bis Sie Ihre Einwilligung in die Auswertung widerrufen haben.

Versand und Auswertung durch Campaign Monitor

Für den Versand und die Auswertung der E-Mails setzen wir den externen Dienstleister Campaign Monitor Pty Ltd., 201 Elizabeth St, Sydney, NSW, Australia 2000 (»Campaign Monitor«) als Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 28 DSGVO ein. Ein entsprechender Auftragsverarbeitungsvertrag liegt vor. Die Übermittlung Ihrer Informationen an Australien, ein Drittland außerhalb der EU, ist durch geeignete Garantien im Sinne des Art. 46 DSGVO (Abschluss der EU Standarddatenschutzklauseln) gedeckt. Der Dienstleister verarbeitet Ihre Daten ausschließlich auf unsere Weisung und zu den in diesen Datenschutzinformationen genannten Zwecken. Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) oder wenn wir hierzu im Einzelfall gesetzlich verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO). Innerhalb der Berliner Philharmoniker erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für die Durchführung des E-Mail-Marketings benötigen.

6.2 Bestandskundenwerbung

Soweit Sie bereits entgeltlich Waren von uns erworben oder entgeltliche Dienstleistungen von uns in Anspruch genommen haben, informieren wir Sie von Zeit zu Zeit per E-Mail oder Brief über ähnliche Waren und Dienstleistungen der Berliner Philharmoniker, falls Sie dem nicht widersprochen haben.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Direktwerbung (Erwägungsgrund 47 DSGVO).

Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse und Postanschrift zu Werbezwecken jederzeit ohne zusätzliche Kosten widersprechen, zum Beispiel über den Link am Ende einer jeden E-Mail oder per E-Mail an datenschutz@berliner-philharmoniker.de.

7. Social-Media-Plugins (Facebook, Twitter, Instagram, Spotify)

Wir setzen auf unserer Website Social-Media-Plugins der folgenden Anbieter ein:

  • Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Limited), 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland bzw. Meta Platforms Inc. (vormals Facebook Inc.), 1 Hacker Way, Menlo Park, California, USA (»Meta«), verantwortlich für die Social Media-Dienste Facebook und Instagram
  • Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street Dublin 2, D02 AX07 Ireland (wenn Sie innerhalb der EU, der EFTA-Staaten oder des Vereinigten Königreichs leben) bzw. Twitter Inc., 1355 Market St., Suite 900, San Francisco, California 94103, USA (wenn Sie in anderen Ländern leben) (» Twitter«)
  • Spotify AB, Birger Jarlsgatan 61, 113 56 Stockholm in Schweden (»Spotify«)

Den Anbieter des Plugins erkennen Sie an der Bezeichnung des jeweiligen Plugins und dem Logo. Wir eröffnen Ihnen die Möglichkeit, über den Button direkt mit dem Anbieter des Plugins zu kommunizieren.

Nur wenn Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner geklickt, den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlaubt oder einen Button geklickt und ihn dadurch aktiviert haben, erhält der Plugin-Anbieter die Information, dass Sie die entsprechende Webseite unseres Online-Angebots aufgerufen haben sowie weitere Daten (z. B. IP-Adresse, Browserinformationen, Geräteinformationen einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID, Betriebssystem, Standort, Mobilfunkanbieter). Durch die Aktivierung des Plugins werden also personenbezogene Daten von Ihnen an den jeweiligen Plugin-Anbieter übermittelt und dort (auch in den USA und anderen Ländern außerhalb des EWR) gespeichert. Mit der Einwilligung erklären Sie sich zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten in den USA und in anderen Ländern außerhalb des EWR (sog. Drittländer) verarbeitet werden. Einige der Drittländer gelten als Länder mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau. Das gilt insbesondere für die USA. Wenn die Daten in die USA übertragen werden, besteht nach Auffassung der Datenschutzbehörden insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Bevor Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung erteilt haben, findet kein Datenfluss an die Plugin-Anbieter statt. Sie können die Plugins nicht nutzen, wenn Sie ihre Einwilligung nicht erteilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie hier (Facebook), hier (Twitter), hier (Instagram) oder hier (Spotify) klicken.

Wenn Sie auf einen Button klicken, speichert der Plugin-Anbieter die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile und nutzt diese für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an den jeweiligen Plugin-Anbieter wenden müssen. Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Plugin-Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Plugin-Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre bei uns erhobenen Daten direkt Ihrem beim Plugin-Anbieter bestehenden Konto zugeordnet. Wenn Sie den aktivierten Button betätigen und z. B. die Seite verlinken, speichert der Plugin-Anbieter auch diese Information in Ihrem Nutzerkonto und teilt sie Ihren Kontakten öffentlich mit. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen, insbesondere jedoch vor Aktivierung des Buttons, da Sie so eine Zuordnung zu Ihrem Profil bei dem Plugin-Anbieter vermeiden können.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung durch den Plugin-Anbieter und zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre erhalten Sie unter

Gemeinsame Verantwortlichkeit mit Meta Platforms Ireland Limited

Für die auf unserer Website eingebundenen sozialen Plugins von Meta besteht eine gemeinsame Verantwortlichkeit von uns und Meta Platforms Ireland Limited (vormals Facebook Ireland Limited) im Sinne des Art. 26 DSGVO. Meta Platforms Ireland Limited ist ein gemeinsam Verantwortlicher der gemeinsamen Verarbeitung. Die gemäß Art. 13 Abs. 1 S. 1 lit. a und b DSGVO erforderlichen Informationen sind in der Datenrichtlinie von Meta Platforms Ireland unter https://www.facebook.com/about/privacy zu finden.

Die Zwecke, für die die Erhebung und Übermittlung der personenbezogenen, die die gemeinsame Verarbeitung im Rahmen unserer Nutzung der sozialen Plugins darstellen, erfolgt, ist in den Nutzungsbedingungen für umfasste Produkte von Meta dargelegt (https://www.facebook.com/legal/terms/businesstools).

Weitere Informationen dazu, wie Meta Platforms Ireland Limited personenbezogene Daten verarbeitet, einschließlich der Rechtsgrundlage, auf die Meta Platforms Ireland Limited sich stützt, und der Möglichkeiten zur Wahrnehmung der Rechte betroffener Personen gegenüber Meta Platforms Ireland Limited, sind in der Datenrichtlinie von Meta Platforms Ireland Limited unter https://www.facebook.com/about/privacy zu finden.

Wir haben mit Meta Platforms Ireland Limited den unter https://www.facebook.com/legal/controller_addendum abrufbaren Zusatz für Verantwortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 S. 2 DSGVO geschlossen, um die jeweiligen Verantwortlichkeiten für die Erfüllung der Verpflichtungen gemäß DSGVO hinsichtlich der gemeinsamen Verarbeitung festzulegen (wie in den Nutzungsbedingungen für Umfasste Produkte unter https://www.facebook.com/legal/terms/businesstools festgelegt); vereinbart, dass wir dafür verantwortlich sind, betroffenen Personen mindestens die vorstehenden Informationen bereitzustellen; vereinbart, dass zwischen den Parteien Meta Platforms Ireland Limited dafür verantwortlich ist, die Rechte betroffener Personen gemäß Art. 15 bis 20 der DSGVO hinsichtlich der von Meta Platforms Ireland Limited nach der gemeinsamen Verarbeitung gespeicherten personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

Einfache Links zu weiteren Social-Media-Angeboten

Unsere Website enthält zudem einfache Links auf unsere Profile bei Facebook, Twitter, YouTube (zum Anbieter siehe unten Ziffer 8), Instagram, Spotify und Apple Music (zum Anbieter siehe https://www.apple.com/de/legal/internet-services/itunes/de/terms.html unter L.). Wenn Sie auf diese Links klicken, verlassen Sie unsere Website. Für die Datenverarbeitung auf den Webseiten der Social-Media-Anbieter gelten die dort abrufbaren Datenschutzbestimmungen.

8. Einbindung von YouTube-Videos

Diese Website nutzt Plugins der Website www.youtube.com, die von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz) bzw. der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (in anderen Ländern) (»YouTube«) betrieben wird. Mithilfe der Plugins können wir auf www.youtube.com gespeicherte Videos in unser Online-Angebot einbinden, so dass sie auf unserer Website direkt abspielbar sind.

Erst wenn Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner geklickt,  den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlaubt oder einen Button geklickt und ihn dadurch aktiviert haben, erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden weitere Daten an die Server von YouTube in den USA und anderen Ländern außerhalb des EWR übermittelt (z. B. Browserinformationen, Geräteinformationen, IP-Adresse). Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei YouTube haben oder bei YouTube eingeloggt sind. Wenn Sie bei YouTube eingeloggt sind und ein Video abspielen, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Website ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, das Sie gegenüber YouTube geltend machen müssen. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung und -verarbeitung durch YouTube.

Mit der Einwilligung in die Einbindung von Videos erklären Sie sich zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten in den USA und in anderen Ländern außerhalb des EWR (sog. Drittländer) verarbeitet werden. Einige der Drittländer gelten als Länder mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau. Das gilt insbesondere für die USA. Wenn die Daten in die USA übertragen werden, besteht nach Auffassung der Datenschutzbehörden insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Bevor Sie auf unserer Website die Einwilligung erteilt haben, findet kein Datenfluss an YouTube statt. Sie können die auf unserer Website eingebundenen Videos nicht über unsere Website ansehen, wenn Sie ihre Einwilligung nicht erteilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie hier klicken.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung durch YouTube erhalten Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

9. Einbindung von Vimeo-Videos

Diese Website nutzt Plugins des Anbieters Vimeo.com, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA (»Vimeo«).

Mithilfe der Plugins können wir in dem Videoportal gespeicherte Videos in unser Online-Angebot einbinden, sodass sie auf unserer Website direkt abspielbar sind.

Erst wenn Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner geklickt, den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlaubt oder einen Button geklickt und ihn dadurch aktiviert haben, erhält Vimeo die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden weitere Daten an die Server von Vimeo in den USA übermittelt (z. B. Browserinformationen, Geräteinformationen, IP-Adresse). Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei Vimeo haben oder bei Vimeo eingeloggt sind. Wenn Sie bei Vimeo eingeloggt sind und ein Video abspielen, können Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet werden. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei Vimeo nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Website ausloggen. Vimeo speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, das Sie gegenüber Vimeo geltend machen müssen. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung und -verarbeitung durch Vimeo.

Mit der Einwilligung erklären Sie sich zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Bevor Sie eingewilligt haben, findet kein Datenfluss an Vimeo statt. Sie können die auf unserer Website eingebundenen Videos nicht über unsere Website ansehen, wenn Sie ihre Einwilligung nicht erteilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie hier klicken.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung durch Vimeo erhalten Sie unter https://vimeo.com/privacy. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

10. Einbindung unserer Publikationen als ePaper mit Issuu

Diese Website nutzt Plugins des Anbieters Issuu Inc., 131 Lytton Ave, Palo Alto, CA 94301, USA („Issuu“).

Mithilfe der Plugins können wir unsere auf www.issuu.com gespeicherten Publikationen als ePaper in unser Online-Angebot einbinden, so dass Sie sie auf unserer Website direkt ansehen können. Erst wenn Sie auf unserer Website Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben, indem Sie auf »Alle akzeptieren« in unserem Cookie-Banner geklickt, den Dienst gezielt unter den Einstellungen erlaubt oder einen Button geklickt und ihn dadurch aktiviert haben, erhält Issuu die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden weitere Daten an die Server von Issuu in den USA übermittelt (z. B. Browserinformationen, Geräteinformationen, IP-Adresse). Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Nutzerkonto bei Issuu haben oder bei Issuu eingeloggt sind. Wenn Sie bei Issuu eingeloggt sind und eine Publikation ansehen, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei Issuu nicht wünschen, müssen Sie sich vor Besuch unserer Website ausloggen. Issuu speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, das Sie gegenüber Issuu geltend machen müssen. Wir haben keinen Einfluss auf diese Datenübertragung und -verarbeitung durch Issuu.

Mit der Einwilligung erklären Sie sich zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO damit einverstanden, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Bevor Sie auf unserer Website eine Einwilligung erteilt haben, findet kein Datenfluss an Issuu statt. Sie können die auf unserer Website eingebundenen Publikationen nicht über unsere Website ansehen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie hier klicken.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung durch Issuu erhalten Sie unter https://issuu.com/legal/privacy. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

11. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen.

Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Druck- und Versanddienstleistungen, Ticketing, Zahlungsdienstleistung und Kreditgeschäfte, Telekommunikation, Inkasso, Newsletter-Versand, Vertrieb und Marketing.

Wir setzen insbesondere einen Auftragsverarbeiter mit Sitz und Servern in Deutschland für das Hosting und die Gestaltung der Website ein.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter, wenn dies zur Erfüllung eines zwischen Ihnen und den Berliner Philharmonikern bestehenden Vertragsverhältnisses bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) erforderlich ist. Wir geben nur solche Informationen weiter, die der jeweilige Dienstleister zur Erfüllung der ihm übertragenen Aufgabe benötigt. Der Dienstleister verpflichtet sich, die Daten nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe oder Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  •  Von uns zur Erbringung der über die Website angebotenen Leistungen eingesetzte Subunternehmer (z. B. Versandunternehmen beim Ticketverkauf).
  • Kreditinstitute für den Einzug eines Entgeltes.
  •  Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung oder behördlichen Anordnung.

12. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 6 Jahre für Korrespondenz im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss und 10 Jahre für Buchungsbelege (§§ 238, 257 Abs. 1 und 4 HGB, § 147 Abs. 1 und 3 AO). Derartige Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten bestehen insbesondere dann, wenn Sie mit uns einen Vertrag schließen (z. B. Kauf einer Konzertkarte, Registrierung im Kundenportal im Rahmen eines Online-Kartenkaufs).

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Nach Ablauf der Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten sowie der maßgeblichen Verjährungsfristen löschen wir die Daten.

Logfiles und Cookies werden innerhalb der oben genannten Fristen gelöscht. 

13. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet statt, soweit dies zur Ausführung von Verträgen erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Über Einzelheiten informieren wir Sie, sofern gesetzlich vorgegeben, gesondert. Im Übrigen erhalten die in diesen Datenschutzbestimmungen genannten Auftragsverarbeiter in Drittstaaten (z.B. Campaign Monitor) Zugriff auf Ihre Daten.

14. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben uns gegenüber das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen (Art. 21 DS-GVO). Soweit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Zur Geltendmachung all dieser Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an unsere Datenschutzbeauftragte datenschutz@berliner-philharmoniker.de oder an unsere Postanschrift (s.o. Ziffer 1) wenden.

Unabhängig hiervon haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihre Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes – eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze verstößt (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG).

15. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

16. Datensicherheit

Wir ergreifen eine Vielzahl an Sicherheitsmaßnahmen, um personenbezogene Daten im angemessenen Umfang adäquat zu schützen.

Alle Kundeninformationen werden auf Sicherheitsservern gespeichert, die durch eine Software-Firewall vor dem Zugriff aus anderen Netzwerken geschützt sind. Zugang zu den Daten haben nur diejenigen Angestellten, die Informationen benötigen, um eine bestimmte Anfrage oder Bestellung zu bearbeiten. Die Angestellten sind im sicheren Umgang mit Daten geschult.

Soweit wir auf unseren Seiten personenbezogene Daten erheben, erfolgt die Übertragung unter Einsatz der Industrie-Standard Secure-Socket-Layer (»SSL«)-Technologie verschlüsselt. Dies gilt für alle besonders sensiblen Daten wie etwa Kreditkartennummern und Kontoinformationen.

17. Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzbestimmungen können als PDF angezeigt, abgespeichert und ausgedruckt werden.

Stand: 16.08.2022


Datenschutzbestimmungen für Online-Führungen

Berliner Philharmonie gGmbH

 

Die Online-Führungen sind ein Angebot der Berliner Philharmonie gGmbH („Veranstalter“ oder „wir“). Mit diesen Datenschutzbestimmungen informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Führungen („Online-Führung“). Wir wissen, dass Ihnen der Schutz Ihrer Daten wichtig ist und schätzen das in uns gesetzte Vertrauen. Der Veranstalter hält sich bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung streng an die gesetzlichen Bestimmungen des anwendbaren Datenschutzrechts.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Teilnahme an den Online-Führungen ist:

Berliner Philharmonie gGmbH
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin

Geschäftsführer: Frank Kersten
E-Mail: info@berliner-philharmoniker.de
Tel.: +49 (0)30 254 88 – 0

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

Berliner Philharmonie gGmbH

– Datenschutzbeauftragter –

Berliner Philharmonie gGmbH
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin

E-Mail: datenschutz@berliner-philharmoniker.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

2.1 Erwerb von Tickets

Zur Ausführung und Abwicklung von Online-Ticketbestellungen benötigen wir folgende Daten: Anrede, vollständiger Name, E-Mail-Adresse, Anschrift (Rechnungs- und gegebenenfalls abweichende Versandadresse), Bankverbindung bzw. Kreditkartendaten. Bei der Registrierung für eine Online-Bestellung ist außerdem ein Passwort zu wählen, um Ihnen den zukünftigen Zugriff auf den Kundenbereich ohne erneute Eingabe der personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

2.2 Aufruf der Webseite von Zoom

Die Online-Führungen werden von einem durch uns beauftragten Guide live mittels eines Videokonferenzprogramms der Firma Zoom Video Communications, Inc. („Zoom“) durchgeführt. Soweit Sie die Internetseite von Zoom aufrufen, ist Zoom für die Datenverarbeitung verantwortlich.

2.3 Teilnahme an Online-Führungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die im Rahmen Ihrer Teilnahme an den Online-Führungen durch die Philharmonie Berlin erfasst werden bzw. die wir von Ihnen anlässlich Ihrer Teilnahme an den Online-Führungen erhalten. Folgende Daten sind Gegenstand der Verarbeitung. Soweit die Bereitstellung der Daten für die Teilnahme an der Online-Führung nicht erforderlich ist, sind die Daten als „optional“ gekennzeichnet:
 

  • Angaben zum Teilnehmer: angezeigter Name, E-Mail-Adresse (bei registrierten Zoom-Nutzern), Profilbild (optional)
  • Informationen über die Teilnahme: Thema und Beschreibung der Online-Führung, Verkehrsdaten wie z.B. Zeiten der Einwahl, Verwendung der Kamera, des Mikrofons und des Chats, Ende der Teilnahme.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Telefonnummer
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben die Möglichkeit, während der Online-Führung die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Wir verarbeiten die von Ihnen gemachten Texteingaben, um diese im Rahmen der Videokonferenz anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Wenn Sie während der Online-Führung die Audio- und/oder Videofunktion nutzen, verarbeiten wir die Daten, die durch das Mikrofon Ihres Endgeräts und/oder der Videokamera des Endgeräts erhoben werden. Sie können das Mikrofon und/oder die Kamera jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten.

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

3.1 Zur Erfüllung von vertraglichen und vorvertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Durchführung der Online-Führungen. Wir fertigen keine Aufzeichnungen, Mitschnitte oder Screenshots der Online-Führungen an. Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Online-Führungen entnehmen, die hier berliner-philharmoniker.de/agb/ abrufbar sind.

3.2 Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten wie beispielsweise in den folgenden Fällen:

  • Beantwortung Ihrer Anfragen außerhalb eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
  • Gewährleistung unserer IT-Sicherheit und unseres IT-Betriebs; und
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten.

3.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

3.4 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO)

Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen.

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb unserer Organisation erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen.

Wir geben Ihre Daten außerdem an den Anbieter Zoom weiter, den wir als Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) für die Durchführung der Online-Führungen per Videokonferenzprogramm einsetzen. Zoom erhält nur Zugriff auf die Daten, die Zoom zur Erfüllung der ihm übertragenen Aufgabe benötigt. Zoom verpflichtet sich, die Daten nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung und den einschlägigen Datenschutzgesetzen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur weiter, wenn dies zur Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertragsverhältnisses bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) erforderlich ist.

Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe oder Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen Verpflichtung oder behördlichen Anordnung sein.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was beispielsweise auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrages umfasst.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen 6 Jahre für Korrespondenz im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss und 10 Jahre für Buchungsbelege (§§ 238, 257 Abs. 1 und 4 HGB, § 147 Abs. 1 und 3 AO). Derartige Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten bestehen insbesondere dann, wenn Sie mit uns einen Vertrag über die Teilnahme an der Online-Führung schließen.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Nach Ablauf der Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten sowie der maßgeblichen Verjährungsfristen löschen wir die Daten.

6. Werden Daten in ein Drittstaat oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Der Anbieter Zoom ist in den USA, d.h. einem sog. Drittstaat (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) ansässig. Soweit dies für die Durchführung der Online-Führungen erforderlich ist, erhält Zoom Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Damit ist eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die USA verbunden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land eingeschätzt, das nach EU-Standards kein angemessenes Datenschutzniveau bietet. Wir haben deshalb durch den Abschluss sog. Standarddatenklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO Garantien für den Schutz Ihrer Daten getroffen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Zoom, einschließlich der Angaben zur Dauer der Speicherung Ihrer Daten finden Sie unter zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal.html. Im Übrigen findet eine Datenübermittlung in Drittstaaten nicht statt.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben uns gegenüber das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Soweit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Zur Geltendmachung all dieser Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten (datenschutz@berliner-philharmoniker.de) oder an unsere Postanschrift (s.o. Ziffer 1.1) wenden.

Unabhängig hiervon haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihre Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes – eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze verstößt (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG).

8. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer vertraglichen Beziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet.

9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Zur Begründung und Durchführung unserer vertraglichen Beziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

10. Abrufbarkeit der Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzbestimmungen können unter berliner-philharmoniker.de/datenschutz/ als PDF angezeigt, abgespeichert und ausgedruckt werden.

Stand: 20.04.2021