Straße mit Haus mit Ladenfront, davor zwei Männer und zwei Fuhrwerke mit Pferden
Auch ein Ort in New England: Straßenszene in Vermont, 1905 | Bild:  Old Paper Studios / Alamy Stock Foto

Konzertinformationen

Musikfest Berlin


Tickets


Info

Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin zeigt ein sehr vielfältiges Programm: Tania León setzt einem kubanischen Baum ein musikalisches Denkmal. Ravel erkundet das griechische, Mahler das deutschsprachige Volkslied. Charles Ives vertont amerikanische Landschaften und Geschichte. Und mit den Orchestertranskriptionen von vier Bach-Stücken des Dirigenten Sir Andrew Davis, der kürzlich verstorben ist, endet der Abend schließlich in neu erzählter Alter Musik


Besetzung

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Sir Andrew Davis Dirigent
Julian Prégardien Tenor


Programm

Tania León
Ácana

Maurice Ravel
Cinq Mélodies populaires grecques

Julian Prégardien Tenor

Gustav Mahler
Lieder eines fahrenden Gesellen

Julian Prégardien Tenor

Charles Ives
Orchestral Set Nr. 1 »Three Places in New England«

Johann Sebastian Bach
Toccata d-Moll BWV 565 (Orchestrierung von Sir Andrew Davis)

Johann Sebastian Bach
»Liebster Jesu, wir sind hier«, Choralvorspiel BWV 731 (Orchestrierung von Sir Andrew Davis)

Johann Sebastian Bach
Trio super »Herr Jesu Christ, dich zu uns wend« BWV 655 (Orchestrierung von Sir Andrew Davis)

Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 (Orchestrierung von Sir Andrew Davis)


Serviceinformationen

Eine Veranstaltung des Deutschen Symphonie-Orchester Berlin in Kooperation mit Berliner Festspiele / Musikfest Berlin



Großer Saal

Konzerteinführung
19.10 Uhr