»Überwältigend subtil«

Von den Osterfestspielen in die Philharmonie: Verdis »Otello«

Sonya Yoncheva
(Foto: Kristian Schuller)

Ein mitreißender Auftakt: Mit der Premiere von Giuseppe Verdis Otello unter der Leitung von Zubin Mehta begannen am 13. April die Osterfestspiele Baden-Baden. »Zubin Mehta überwältigt mit den Berliner Philharmonikern durch Subtilität«, hieß es anschließend in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Nach den Aufführungen in Baden-Baden darf sich nun das Berliner Publikum auf Verdis Otello freuen: Zubin Mehta und die Berliner Philharmoniker führen die Oper konzertant in der Philharmonie auf – mit Sonya Yoncheva, die bereits in Baden-Baden mit ihrer berührenden Darstellung von Otellos Ehefrau Desdemona begeisterte.

Berührende Darstellung

Auf die Figur hat sie Sopranistin – wie sie im Magazin der Baden-Badener Festspiele darlegt – eine ganz eigene Sicht: »Desdemona ist nicht das unschuldige Opfer, als das sie häufig gezeigt wird... Sie ist eine starke Frau, weil sie sich entscheidet, dass sie in der starren Gesellschaft, in die sie hineingezwungen wurde, nicht leben will... Und weil sie liebt, bedingungslos, über alle Schranken hinweg.« Die Partie des eifersüchtigen Otello singt Arsen Soghomonyan, der sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern gibt. Als teuflischer Jago wirkt Luca Salsi mit.

Große Emotionen

Das Spätwerk des italienischen Komponisten – Verdi schrieb die Oper im Alter von 75 Jahren – gilt als Meisterwerk psychologischer Charakterisierungskunst. Der tragische Fall des siegreichen, venezianischen Feldherrn der durch seine große Eifersucht und eine teuflische Intrige zum Mörder wird, gab Verdi die Möglichkeit, das Publikum durch eine Vielzahl von Emotionen zu führen: Triumph, Liebe, Verzweiflung, Schmerz... Und er schuf mit den drei Hauptfiguren, Otello, Desdemona und Jago, Rollen, die mit zu den herausforderndsten und gleichzeitig schönsten Partien des jeweiligen Stimmfachs gehören.

Aufführungen

Donnerstag,

25. Apr 2019,
19:00 Uhr

Philharmonie

Aboserie: A

Do, 25. Apr 2019, 19:00 Uhr
Philharmonie

Berliner Philharmoniker

Zubin Mehta Dirigent

Arsen Soghomonyan Tenor (Otello)

Sonya Yoncheva Sopran (Desdemona)

Luca Salsi Bariton (Jago)

Anna Malavasi Mezzosopran (Emilia)

Francesco Demuro Tenor (Cassio)

Gregory Bonfatti Tenor (Roderigo)

Giovanni Furlanetto Bass (Montano)

Federico Sacchi Bass (Lodovico)

Mathias Tönges Bass (Ein Herold)

Rundfunkchor Berlin

Gijs Leenaars Chor-Einstudierung

Kinderchor der Deutschen Oper Berlin

Christian Lindhorst Chor-Einstudierung

Giuseppe Verdi Otello

mehr lesen

Sonntag,

28. Apr 2019,
19:00 Uhr

Philharmonie

Aboserie: Sonderkonzert

So, 28. Apr 2019, 19:00 Uhr
Philharmonie

Berliner Philharmoniker

Zubin Mehta Dirigent

Arsen Soghomonyan Tenor (Otello)

Sonya Yoncheva Sopran (Desdemona)

Luca Salsi Bariton (Jago)

Anna Malavasi Mezzosopran (Emilia)

Francesco Demuro Tenor (Cassio)

Gregory Bonfatti Tenor (Roderigo)

Giovanni Furlanetto Bass (Montano)

Federico Sacchi Bass (Lodovico)

Mathias Tönges Bass (Ein Herold)

Rundfunkchor Berlin

Gijs Leenaars Chor-Einstudierung

Kinderchor der Deutschen Oper Berlin

Christian Lindhorst Chor-Einstudierung

Giuseppe Verdi Otello

mehr lesen online sehen