Der traditionelle Plattenladen, in dem man stundenlang nach neuen Lieblingsaufnahmen stöbern kann, ist aus den Innenstädten weitgehend verschwunden. Ausnahmen wie der exzellent sortierte Shop der Berliner Philharmonie bestätigen nur die Regel. Zum Glück bietet das Internet für den Klassik-Freund Alternativen: Für Live-Übertragungen in Bild und Ton hat sich die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker etabliert, wer dagegen Audio-Aufnahmen zum Download sucht, wird in einer Vielzahl von Online-Shops fündig. Die weitaus größte dieser Plattformen ist der iTunes-Store von Apple, der sich sowohl auf Apple- wie auch Windows-Rechnern abrufen lässt. Hier haben die Berliner Philharmoniker seit Neuestem ihre eigene digitale Außenstelle.

Natürlich ist das Orchester schon seit Langem auf iTunes vertreten. Über die Suchfunktion lässt sich eine gewaltige Fülle an Tondokumenten abrufen – von den ersten Aufnahmen unter Arthur Nikisch und Wilhelm Furtwängler bis zu den jüngsten Veröffentlichungen mit Sir Simon Rattle und Gustavo Dudamel. Die neue iTunes-Seite der Berliner Philharmoniker hilft, den Überblick zu behalten. Unter www.iTunes.com/BerlinPhil werden bekannte und weniger bekannte Einspielungen des Orchesters in den Vordergrund gerückt: eine Anregung, immer neue Facetten der Schallplattenhistorie der Berliner Philharmoniker kennenzulernen.

Zu iTunes

Die im iTunes-Store heruntergeladenen Aufnahmen werden bislang vorzugsweise auf mobilen Geräten genutzt, zunehmend aber auch über hochwertige HiFi-Anlagen abgespielt. Speziell für anspruchsvolle Hörer gibt es ein neues Wiedergabekonzept mit dem Label »Mastered for iTunes«, das eine verbesserte Klangauflösung ermöglicht und auch auf einige herausragende Aufnahmen der Berliner Philharmoniker angewendet wurde. Sie alle haben auf der neuen Berliner-Philharmoniker-Seite ihren Platz, etwa Karajans legendäre Interpretation von Beethovens Tripelkonzert mit David Oistrach, Mstislaw Rostropowitsch und Swjatoslaw Richter. Und wer doch lieber aktuelle klassische Konzerte in Echtzeit erlebt? Der findet hier die brandneue App, mit der sich die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker einfach und intuitiv auf dem iPhone, iPad und iPod touch abrufen lässt. So eröffnet die philharmonische iTunes-Präsenz zahllose Wege, die Musik des Orchesters zu erkunden – und mag beim einen oder anderen sogar das Gefühl des Stöberns im Plattenladen wiederaufleben lassen.

Falls Sie neu auf iTunes sind, können Sie die kostenlose Software für Mac und PC hier herunterladen.

Die Berliner Philharmoniker auf iTunes

Entdecken Sie die neue Sonderseite