Thomas Timm, 1. Stimmführer

Geboren in Leinfelde

Mitglied seit 01.09.2000

Thomas Timm begann seine Ausbildung im Fach Violine bei Klaus Hertel in Leipzig; später studierte er in Lübeck bei Zakhar Bron und in Bern bei Igor Ozim. Er war mehrfach Preisträger und Stipendiat renommierter Wettbewerbe und Stiftungen im In- und Ausland. Seit dem 1. September 2000 ist er 1. Stimmführer der Gruppe der Zweiten Violinen bei den Berliner Philharmonikern. Als Solist konzertierte er mit dem MDR Sinfonieorchester und dem Gewandhausorchester Leipzig sowie dem Berner Symphonieorchester. Konzertreisen führten den Geiger durch viele Länder Europas, nach Japan, China und in die USA.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Nelson Freire und Lars Vogt. Thomas Timm ist Primarius des 2001 von ihm gegründeten TimmQuartetts, zudem ist er Mitglied diverser philharmonischer Kammerensembles (Philharmonische Geigen Berlin, Philharmonisches Streichquintett, Philharmonische Stradivari-Solisten Berlin). Seit 2003 unterrichtet er an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker.