Rachel Schmidt

Geboren in Jerusalem

Mitglied seit 01.03.2001

Auszeichnungen:

Erster Preis beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« (1990), Erster Preis beim «Walter-Gieseking-Instrumentalwettbewerb« (1995), Preisträgerin der »Deutschen Stiftung Musikleben« Hamburg (1998)

Ihr Vater war Konzertmeister und wurde ihr erster Geigenlehrer. Bereits mit zwölf Jahren gab Rachel Schmidt ihr Konzertdebüt mit dem Philharmonischen Staatsorchester Bremen. Es folgten zahlreiche 1.Preise und Auszeichnungen beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert«. Ihr Musikstudium begann sie 1988 als Jungstudierende an den Hochschulen für Musik in Hamburg, Lübeck und Saarbrücken, von 1991 bis 1995 absolvierte sie ihre Ausbildung zur Orchestermusikerin bei Valery Klimov an der Hochschule des Saarlandes. Ein Stipendium des DAAD ermöglichte ihr den Besuch der Meisterklasse von Igor Ozim in Bern. Es folgte von 1998 bis 2000 ein Aufbaustudium an der Hochschule der Künste Berlin bei Thomas Brandis, das sie mit Konzertexamen abschloss.

Rachel Schmidt war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Stiftung Villa Musica und der Deutschen Stiftung Musikleben. Bereits ihre erste Orchesterstelle führte sie im Jahr 2001 zu den Berliner Philharmonikern. Die Geigerin wirkt in verschiedenen Kammermusikensembles mit, so seit 2010 beim Scharoun Ensemble Berlin sowie beim Venus Ensemble und Brahms Ensemble Berlin.