Mathieu Dufour, Solo-Flötist

Geboren in Paris

Mitglied seit 01.09.2015

Der aus Paris stammende Mathieu Dufour spielt seit seinem achten Lebensjahr Flöte und studierte zunächst bei Madeleine Chassang, später bei Maxence Larrieu am Conservatoire National Supérieur Musique de Lyon. Er hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen, darunter den Concours de flûte Jean-Pierre Rampal. Seine berufliche Laufbahn begann er 1993 als Solo-Flötist des Orchestre National du Capitole de Toulouse, 1996 wechselte er in gleicher Position zum Orchestre de l’Opéra national de Paris, ehe ihn Daniel Barenboim 1999 als Solo-Flötist zum Chicago Symphony Orchestra holte.

Neben seiner Orchestertätigkeit ist er vielfach als Solist aufgetreten, u. a. unter der Leitung von Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Christoph Eschenbach, und Fabio Luisi. Außerdem arbeitet er kammermusikalisch mit Mitsuko Uchida, Pinchas Zukerman, dem Kalichstein-Laredo-Robinson Trio und Julia Fischer zusammen. Im Mai 2014 gewann Mathieu Dufour das Probespiel um die Stelle des Solo-Flötisten der Berliner Philharmoniker und folgt somit auf dieser Position Andreas Blau.