Daniel Stabrawa, 1. Konzertmeister

Geboren in Krakau

Mitglied seit 15.11.1983

Kammermusikgruppen:

Philharmonia Quartett

Daniel Stabrawa studierte in seiner Heimatstadt Krakau, war Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und erhielt 1979 die Konzertmeisterstelle beim Rundfunk-Orchester Krakau. Drei Jahre lang spielte er als Erster Violinist bei den Berliner Philharmonikern, ehe er 1986 einer von den drei Ersten Konzertmeistern wurde. 1985 gründete Daniel Stabrawa mit drei Kollegen aus dem Orchester das Philharmonia Quartett, das überaus erfolgreich in Berlin und anderen internationalen Musikzentren der ganzen Welt konzertiert. Seit 1994 engagiert sich Daniel Stabrawa zunehmend als Dirigent. So übernahm er 1995 die Capella Bydgostiensis (Bromberg), die er sieben Jahre leitete.