Christophe Horák, Stimmführer

Geboren in Neuchatel

Mitglied seit 01.01.2003

Das Instrument wählten die Eltern für ihn aus und so begann Christophe Horák mit vier Jahren, Geige zu spielen. Später studierte er bei Yfrah Neaman an der Guildhall School of Music in London, wo er auch fünf Jahre lang 1. Geiger im Symphony Orchestra war. 1995 wurde er stellvertretender Konzertmeister an der Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.

Es folgte von 2000 bis 2002 ein Stipendium an der Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker, an der ihn Toru Yasunaga und Axel Gerhardt auf seine Orchestertätigkeit vorbereitet haben. Ein Jahr später nahm ihn das Orchester in die Gruppe der Zweiten Violinen auf; seit Juni 2009 ist er deren Stimmführer. Kammermusikalisch engagiert sich Christophe Horák u. a. auch in der Philharmonischen Camerata, im Quartett Le Musiche, dem Berlin Piano Quartet sowie beim Scharoun Ensemble Berlin.