Zwei Jahre Partnerschaft mit UNO-Füchtlingshilfe

04. Okt 2023

Seit September 2021 sind die Berliner Philharmoniker und Kirill Petrenko Botschafter der UNO-Flüchtlingshilfe, dem deutschen Partner des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR). Was vor zwei Jahren mit einem Familienkonzert begonnen hat, ist inzwischen ein essenzieller Teil des philharmonischen Engagements.

Unter der Überschrift »Gemeinsam Schutz spenden« machen das Orchester und sein Chefdirigent auf die Arbeit der UNO-Flüchtlingshilfe aufmerksam und rufen gleichzeitig zu Spenden auf. Dabei sind bei zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen bisher über 336.000 Euro zusammengekommen.

Zu den besonders erfolgreichen Projekten gehörten dabei der zum Spendenmonat ausgerufenen Februar 2023, in dem 15 Konzerte der UNO-Flüchtlingshilfe gewidmet wurden und das Waldbühnenkonzert in diesem Jahr. Die Berliner Philharmoniker und der Solist des Abends, der Tenor Klaus Florian Vogt, trugen als optisches Zeichen ihrer Unterstützung gut sichtbare blaue Schleifen.

Eva-Maria Tomasi und Stefan Dohr (Orchestervorstand der Berliner Philharmoniker): »Die Zahl der Menschen, die durch Kriege, Hunger und die Auswirkungen des Klimawandels weltweit zur Flucht gezwungen werden, wird immer größer. Wir möchten mit unserem Engagement einen Teil dazu beitragen, dass diese Menschen und ihre Schicksale nicht in Vergessenheit geraten. Deswegen rufen wir weiterhin regelmäßig zu Spenden für die UNO-Flüchtlingshilfe auf!«

Zitat Peter Ruhenstroth Bauer (Nationaler Direktor der UNO-Flüchtlingshilfe): »Mit den blauen Schleifen der Solidarität setzt das Orchester ein starkes Zeichen für Menschen auf der Flucht. Das überzeugende Engagement der Berliner Philharmoniker ist auch international ein wichtiges Bekenntnis. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns gemeinsam für die über 110 Millionen Menschen auf der Flucht einsetzen.«

Erfahren Sie mehr zu unserer Partnerschaft

Drei Männer und eine Frau stehen vor der Philharmonie Berlin. Im Hintergrund ist ein Zelt der UNO-Flüchtlingshilfe zu sehen.Zwei Jahre Partnerschaft: Peter Ruhenstroth Bauer, Kirill Petrenko, Andrea Zietzschmann, Stefan Dohr.