Zusammenarbeit mit Panasonic

31.08.2016

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic wird die Medienaktivitäten und speziell die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker unterstützen. Dies wurde auf einer Pressekonferenz auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin bekanntgegeben. Im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Panasonic und der Berlin Phil Media GmbH, einem Tochterunternehmen der Stiftung Berliner Philharmoniker, soll unter anderem das Videostudio der Digital Concert Hall in der Philharmonie mit modernster 4K-Technik ausgestattet werde. Damit werden Aufzeichnungen und Live-Übertragungen im innovativen Ultra-HD-Standard möglich.

Weitere Projekte sind in Planung. So sollen gemeinsam mit Panasonics High-End-Audio-Marke Technics die Möglichkeiten des Audio-Streamings im High-Resolution-Format ebenso erkundet werden wie das Potenzial der traditionellen analogen Klangaufzeichnung. Ferner steht im Fokus der Zusammenarbeit der Car-Entertainment-Bereich, um hochwertige Inhalte optimal im Auto wiederzugeben.

Olaf Maninger, Solocellist und Medienvorstand der Berliner Philharmoniker sowie Geschäftsführer der Berlin Phil Media: »Die Entwicklung eines neuen 4K-Studios ist ein technologischer Meilenstein unserer Medienaktivitäten. Panasonic ermöglicht uns diesen visionären Schritt mit exzellenter Aufzeichnungstechnik. Wir freuen uns sehr darauf, dass unsere Freunde in aller Welt unsere Musik künftig in noch besserer Qualität erleben können.«

Olaf Maninger auf der Pressekonferenz von Panasonic
(Foto: Panasonic Europe)