Umbesetzung »Jolanthe«: Asmik Grigorian übernimmt die Titelpartie

07. Jan 2022

Aufgrund eines grippalen Infektes muss Sopranistin Sonya Yoncheva ihre Mitwirkung an den konzertanten Aufführungen von Tschaikowskys Jolanthe mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Kirill Petrenko absagen.  In den Konzerten am 12., 14., und 15. Januar hätte sie die Titelpartie übernehmen sollen. An ihrer Stelle singt nun die litauische Sopranistin Asmik Grigorian, die in dieser Rolle bereits an der Oper Frankfurt gefeiert worden ist. Die weitere Besetzung bleibt unverändert. Asmik Grigorian gibt im Rahmen dieser Aufführungen ihr Debüt bei den Berliner Philharmonikern.

Die Berliner Philharmoniker sind Asmik Grigorian sehr dankbar, dass sie so kurzfristig einspringt.