Seiji Ozawa kann die Konzerte im Januar 2018 nicht leiten

19. Okt 2017

Zu Seiji Ozawas großem Bedauern kann er auf Anraten seiner Ärzte die Konzerte mit den Berliner Philharmonikern am 19. und 21. Januar 2018 nicht dirigieren, da ihm die Anstrengungen einer so langen Reise nicht zuzumuten sind.

Für ihn tritt Mikko Franck ans Dirigentenpult. Sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern gab der finnische Dirigent bereits im Februar 2003. Seit 2015 ist er Chefdirigent des Orchestre Philharmonique de Radio France. Die Berliner Philharmoniker bedauern diese Absage sehr und sind gleichzeitig sehr dankbar, dass Mikko Franck einspringen kann. Das Konzertprogramm bleibt unverändert.

Mikko Franck
(Foto: Christophe Abramowitz/Radio France)