Krzysztof Polonek gewinnt Konzertmeister-Probespiel

14. Feb 2019

Wir gratulieren Krzysztof Polonek, der am 14. Februar das Probespiel um die Stelle des Konzertmeisters für sich entscheiden konnte. Die Position ist die Nachfolge von Andreas Buschatz, der die Berliner Philharmoniker 2017 verlassen hat. Der in Krakau geborene Geiger, der seit 2009 zur Gruppe der Ersten Violinen gehört, stammt aus einer Musikerfamilie. Auch sein Vater, der Bratscher Zdzisław Polonek, war Mitglied der Berliner Philharmoniker. Krzysztof Polonek, der an der Universität der Künste Berlin bei Tomasz Tomaszewski, an der Musikhochschule Lübeck bei Thomas Brandis und an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Markus Becker studierte, begann seine Orchesterkarriere 2001 als Zweiter Konzertmeister an der Deutschen Oper Berlin.

Es folgten Engagements als Konzertmeister der Zweiten Geigen bei der Dresdner Philharmonie (2002 bis 2005) und als Stimmführer der Zweiten Geigen beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (2005 bis 2009), ehe er Mitglied der Berliner Philharmoniker wurde. Darüber hinaus ist Krzysztof Polonek, der an der Musikakademie Breslau bei Jarosław Pietrzak promoviert hat, Mitglied des international ausgezeichneten Berlin Piano Trios.

Krzysztof Polonek
(Foto: Katarzyna Polonek)