Kirill Petrenko unterzeichnet Vertrag

06.10.2016

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Foyer der Philharmonie hat Kirill Petrenko am 6. Oktober seinen Vertrag als künftiger Chefdirigent der Berliner Philharmoniker unterzeichnet. Petrenko wird seine Position am 19. August 2019 antreten. Im Frühjahr vergangenen Jahres hatten sich die Berliner Philharmoniker für ihn als Nachfolger für den 2018 scheidenden Sir Simon Rattle ausgesprochen. 

Kirill Petrenko, 1972 im russischen Omsk geboren, zog 1990 mit seiner Familie ins österreichische Vorarlberg, weil sein Vater eine Stelle als Geiger beim dortigen Symphonieorchester erhielt. 1995 gab er bei diesem Orchester, gerade 23 Jahre alt, sein Debüt als Operndirigent. Als 30-Jähriger kam Petrenko nach Berlin und war hier von 2002 bis 2007 Generalmusikdirektor der Komischen Oper Berlin. Bei den Berliner Philharmonikern trat er 2006, 2009 und 2012 als Gastdirigent auf. Seit 2013 ist Petrenko Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper. 

Lesen Sie auch: Andrea Zietzschmann wird neue Intendantin ab 2017

 

 

Foto: Kai Bienert