Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker in Salzburg

31. Aug 2020

Dieser Tradition konnte Corona nichts anhaben: Wie jedes Jahr reisten die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent nach der Saisoneröffnung in Berlin zu den Salzburger Festspielen, um dort zwei Konzertprogramme aufzuführen, natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln. Am ersten Abend dirigierte Kirill Petrenko Schönbergs Verklärte Nacht und die Vierte Symphonie von Johannes Brahms. Beim zweiten Konzert erklangen Felix Mendelssohn Bartholdys Symphonie Nr. 1 und das Dritte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven mit Daniil Trifonov als Solist.

Für das Festival war es ein besonderes Jahr: Die Salzburger Festspiele, bei dem Berliner Philharmoniker seit 1957 regelmäßig gastieren, feierten 2020 ihren 100. Geburtstag.

(Foto: Marco Borrelli)