Jugendkompositionswerkstatt OPUS ONE

13. Feb 2019

Die Gewinner der diesjährigen Jugendkompositionswerkstatt OPUS ONE heißen Fabian Blum, Lukas Döhler, Sonja Everling, Jonathan Spratte und Alexander Tonikjan. Mit ihren Kompositionen setzten sie sich erfolgreich gegen die Konkurrenz durch. Zum sechsten Mal hatte die Education-Abteilung der Berliner Philharmoniker Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren aufgerufen, ein eigenes Stück einzureichen. In der Thematik und Instrumentierung sollten sie sich in diesem Jahr dabei auf Mark Andres Werk Drei Stücke für Ensemble beziehen, das anlässlich des Jubiläumskonzerts zum 35. Geburtstag des Scharoun Ensembles Berlin in Auftrag gegeben wurde.

Alle Preisträger nehmen an der Kompositionswerkstatt vom 15. bis 17. Februar in Berlin teil, in der sie in Workshops, Reflexionsgesprächen und Diskussionen mit der Komponistin Cathy Milliken, der Pianistin Majella Stockhausen-Riegelbauer und dem Komponisten Mark Andre mehr über Spieltechniken und Notationsfragen erfahren. Außerdem werden die prämierten Werke im Austausch mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker und der Karajan-Akademie unter der Leitung des philharmonischen Geigers und Dirigenten Stanley Dodds erarbeitet. Auch der Besuch des Bezugskonzerts zum philharmonischen Education-Projekt vom Scharoun Ensemble Berlin am 16. Februar gehört zum Programm.

Höhepunkt des Workshops ist das von Stanley Dodds dirigierte Uraufführungskonzert am 17. Februar um 11 Uhr. Anschließend lädt ein offenes Publikumsgespräch mit den jungen Teilnehmern zur Diskussion in den Hermann-Wolff-Saal ein. Kostenlose Eintrittskarten sind telefonisch unter (030) 25488-999 oder an der Kasse der Philharmonie erhältlich.

Zum Uraufführungskonzert

Gewinner Jonathan Spratte im Gespräch mit Stanley Dodds
(Foto: Kai Bienert )