Japan-Tournee der Berliner Philharmoniker mit Sir Simon Rattle II

16.11.2004

Tokio (dpa) – Auf ihrer ersten Japan-Tournee mit Chefdirigent Sir Simon Rattle haben die Berliner Philharmoniker am Montag in Tokio Beethovens Oper Fidelio szenisch aufgeführt. Die Inszenierung von Nikolaus Lehnhof fand großen Anklang beim Publikum.

Das Orchester, das sich seit Anfang November in Japan aufhält und nach ersten Konzerten in Sapporo, Okayama und Kanazawa nun in Tokio residiert, absolviert dort sieben Opernaufführungen und Konzerte. Zu den Fidelio-Protagonisten (einer Produktion der Osterfestspiele Salzburg) zählten am Montag Camilla Nylund (Leonore) und Reinhard Hagen (Rocco). Daneben traten Jon Villars (Florestan) und Alan Held (Don Pizarro) sowie der Rundfunkchor Berlin auf.

Zudem hat sich das Orchester spontan zu einer Hilfsaktion für die Opfer des schweren Erdbebens in der japanischen Präfektur Niigata entschlossen. Es führt dafür in einem Sonderkonzert am 20. November Brahms’ Zweite Symphonie auf. Der Kartenerlös kommt einem Hilfsfonds zugute.