Insect Concerto

18. Mai 2018

Die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und der World Wide Fund for Nature (WWF) machen auf das dramatische Insektensterben aufmerksam. Konzipiert von der Berliner Agentur Scholz & Friends, werden dabei klassische Musiker und echte Insekten gemeinsam auf einer Bühne musizieren. Die Uraufführung des Insect Concerto findet am Tag der offenen Tür, dem 21. Mai 2018, im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt. Komponist ist Gregor A. Mayrhofer, Dirigierstipendiat der Karajan-Akademie. Wenn er mit weiteren Musikern der Karajan-Akademie das Stück im Kammermusiksaal erstmals live präsentieren wird, werden die Insekten in einem speziellen Terrarium mit dabei sein. Das Konzert beginnt um 15 Uhr.

Im Auftrag des WWF komponierte Gregor Mayrhofer aus den Gesängen von Heuschrecken, Zikaden und Grillen mit Streichern, Bläsern, Harfe und Percussion-Instrumenten ein zehnminütiges Konzert. »Die Solisten in diesem Stück sind die Insekten. Wir Musiker wollten einen Weg finden, die Klänge der klassischen Musik mit ihren besonderen Gesängen und Rhythmen zu verbinden«, so Mayrhofer. Entstanden ist eine Komposition, die einen musikalischen Dialog zwischen Mensch und Natur künstlerisch inszeniert. Dabei werden klassische Instrumente auf ungewöhnliche Weise gespielt: Kratzen, Scharren, Zirpen und sogar Flügelschläge von Moskitos oder Ameisenstraßen sind zu hören.

Die Komposition ist außerdem auf der Website www.insect-concerto.com verfügbar und kann ab sofort gegen einen frei wählbaren Spendenbetrag heruntergeladen werden. Alle Einnahmen fließen in WWF-Projekte zum Erhalt der Insektenvielfalt und zur Förderung nachhaltiger Landwirtschaft – einer Grundvoraussetzung für das Überleben der Insekten.

»Insect Concerto« herunterladen
Zum Tag der offenen Tür

Uraufführung mit Insekten
(Foto: Monika Rittershaus)