Erfolge beim ARD-Musikwettbewerb

13.09.2016

Der Kontrabassist Michael Karg, seit 2014 Mitglied der Berliner Philharmoniker, errang beim 65. Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München in seinem Fach den 2. Preis. Der 1. Preis sowie der Publikumspreis gingen an den Belgier Wies de Boevé, der von 2010 bis 2012 Stipendiat der Orchester-Akademie war und in dieser Zeit von den philharmonischen Solo-Bassisten Esko Laine und Janne Saksala unterrichtet wurde.

Zwei weitere Absolventen der Orchester-Akademie waren beim ARD-Wettbewerb erfolgreich: Die Japanerin Rino Kageyama, Schülerin von Marie-Pierre Langlamet, erspielte sich im Fach Harfe den 3. Preis. Dritter Preisträger ist auch der französische Hornist Félix Derveaux, der während seiner Stipendiatenzeit 2013 Klaus Wallendorf und Fergus McWilliam als Dozenten hatte.

Der ARD-Musikwettbewerb, der jährlich von den deutschen Rundfunkanstalten der ARD ausgerichtet wird, ist einer der wichtigsten internationalen Musikwettbewerbe und wurde in diesem Jahr in den Fächern Harfe, Kontrabass, Streichquartett und Horn ausgetragen.

Zum ARD-Musikwettbewerb

Wies de Boevé
(Foto: privat)