Ehrendirigent des Bundesjugendorchesters

03. Apr 2018

Der traditionelle Auftritt des Bundesjugendorchesters bei den Osterfestspielen Baden-Baden endete in diesem Jahr mit einem besonderen Highlight: Sir Simon Rattle, der mit den jungen Musikern Béla Bartóks Ballettmusik Der holzgeschnitzte Prinz aufgeführt hatte, wurde zum Ehrendirigent des Bundesjugendorchesters ernannt – als Anerkennung für die langjährige gemeinsame Arbeit.

Seit die Berliner Philharmoniker 2013 die Patenschaft für den Klangkörper übernommen haben, stand Simon Rattle regelmäßig am Pult des Nachwuchsorchesters. »Ich liebe dieses Orchester. Ihr spielt wundervoll und ihr seid unsere Zukunft. Mit der Musik in euren Händen bin ich voller Hoffnung«, sagte er nach der Verleihung der Urkunde. Die erste Begegnung zwischen dem Dirigenten und dem Bundesjugendorchester fand 2011 statt. Sir Simon Rattle leitete damals eine Aufführung von Anton Bruckners Neunter Symphonie.

(Foto: Annette Börger)