Dortmund, Baden-Baden, Wien

17.01.2011

Seit 1978 zählt die Geigerin Anne-Sophie Mutter zu den regelmäßigen Gastsolisten der Berliner Philharmoniker. In dieser Saison geht sie nach ihren Berliner Konzerten am 19., 20. und 21. Januar 2011 mit dem Orchester und Sir Simon Rattle auf eine kleine Tournee, die nach Dortmund (24. Januar), Baden-Baden (25. Januar) und Wien (27. Januar) führt.

Anne-Sophie Mutter interpretiert Antonín Dvořáks Violinkonzert. Der tschechische Komponist schrieb es 1879, in einer Zeit, in der er begann, mit seinem unverwechselbaren slawischen Ton internationalen Ruhm zu erwerben. Komplettiert wird das Programm durch Gabriel Faurés Orchestersuite Pelléas et Mélisande und Robert Schumanns Zweite Symphonie.

Nach dieser Reise werden Simon Rattle und die Philharmoniker am 3., 4. und 5. Februar ihren Mahler-Zyklus mit der Dritten Symphonie fortführen. Auf dem Programm stehen zudem Werke von Hugo Wolf und Johannes Brahms.