Dimitri Kitajenko dirigiert anstelle von Yuri Temirkanov

11.12.2007

Aus Krankheitsgründen kann Yuri Temirkanov die Konzerte am 13., 14. und 15. Dezember 2007 nicht dirigieren. An seiner Stelle wird nun Dimitri Kitajenko, der sich dankenswerterweise kurzfristig zur Verfügung gestellt hat, am Pult der Berliner Philharmoniker stehen – mit einem etwas geänderten Programm: Von Anatolij Ljadow wird nicht Kikimora, sondern Der verzauberte See gespielt, statt Sibelius Symphonie Nr. 2 erklingt Tschaikowskys Symphonie Nr. 4.