Berliner Philharmoniker unterstützen Ukraine-Nothilfe der UNO-Flüchtlingshilfe

03. Mär 2022

Die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko rufen im Rahmen ihrer Partnerschaft mit der UNO-Flüchtlingshilfe zu Spenden für die Ukraine auf. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR), dessen nationaler Partner die UNO-Flüchtlinghilfe ist, arbeitet seit langem in der Ukraine und der gesamten Region. Die Maßnahmen sind aktuell jedoch immer noch stark unterfinanziert.

Spenden Sie jetzt!

»Wir sind bestürzt über den Angriff auf die Ukraine – und erleben eine humanitäre Katastrophe mitten in Europa. Die wichtige Arbeit des UNHCR sowohl vor Ort als auch an den Grenzen zur Ukraine unterstützen wir als Botschafter der UNO-Flüchtlingshilfe sehr gerne und rufen daher in unseren kommenden Konzerten zu Spenden auf. Helfen Sie, die Not der Betroffenen zu lindern«, so Andrea Zietzschmann, Intendantin der Stiftung Berliner Philharmoniker für den Stiftungsvorstand.

»Wir sind tief besorgt über die humanitäre Situation im Land. Sie verschlechtert sich von Tag zu Tag. Mehr als eine Million Ukrainer*innen sind bereits in die Nachbarländer geflüchtet. Und auch innerhalb der Ukraine sind Hunderttausende auf der Flucht. Umso dankbarer sind wir den Berliner Philharmonikern für ihr Engagement für die Menschen in der Ukraine und diejenigen, die aus Ihrer Heimat fliehen mussten«, kommentiert Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe.

Der UNHCR arbeitet eng mit den Behörden in der Ukraine und den Nachbarländern zusammen, um die Soforthilfe mitzuorganisieren. Helfer*innen leisten und koordinieren humanitäre Hilfe. Das UN-Flüchtlingshilfswerk verstärkt auch in der Ukraine seine Hilfe für Vertriebene und vom Konflikt betroffene Menschen – sofern es die Sicherheitslage zulässt. Darüber hinaus ist der UNHCR in Kontakt mit Vertreter*innen von Binnenvertriebenengemeinschaften, um die Bedürfnisse zu ermitteln und sichere Orte zu finden, an denen Binnenvertriebene aufgenommen werden können.

Über die Kooperation

Die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko sind seit Herbst 2021 Botschafter der UNO-Flüchtlingshilfe. Sie sind die erste Organisation, die diesen Status erhält und die dem »Circle of Friends« der UNO- Flüchtlingshilfe angehört.