Berliner Philharmoniker erhalten »M-Award«

18. Okt 2019

Unkonventionell, hochwertig, humorvoll – die Marketingkampagnen der Berliner Philharmoniker überraschen immer wieder durch ihre ungewöhnliche Umsetzung. Grund genug für die Jury des Marketing Club Berlin, dem Orchester den diesjährigen Berliner Marketingpreis »M-Award« zu verleihen. »Gerade den Berlinern Philharmonikern den Preis überreichen zu dürfen, erfüllt mich mit großer Freude«, meint Christine Carboni, Vizepräsidentin des MC Berlin. »Das Orchester steht für mich wie kein anderes für Integration und multikulturelle Lebendigkeit. Sie sind Botschafter des Friedens und sind Repräsentanten unsere weltoffene, liberale und freie Stadt.« Natalie Schwarz, Marketingleiterin der Berliner Philharmoniker, betont: »Die Auszeichnung mit dem M-Award des Marketing Clubs Berlin ist eine große Freude für uns. Als weltweit bekannte Marke, die ihre Heimatstadt im Namen trägt, ist es ein schönes Gefühl, in eben dieser Heimat geehrt zu werden.«

Seit 2008 verleiht der Marketing Club Berlin den »M-Award« als Anerkennung für besonders erfolgreiche Marketing-Strategien in der Hauptstadt. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahren zählen u. a. Philippa Ebené (»Karneval der Kulturen«) 2010, Jürgen Lock/Christian Jost (»Berlin Marathon«) 2014 und Dieter Kosslick (»Berlinale«) 2015.

Die aktuelle Kampagne: »Philharmonische Klangfiguren«. Durch gespielte Töne formt sich Quarzsand auf einer Metallplatte zu kunstvoll verschachtelten Mustern.
(Foto: Heribert Schindler)