Ausstellung: Georg Schumann und die Berliner Philharmoniker

11.11.2016

Der Dirigent, Pianist und Komponist Georg Schumann (1866-1952) gilt als einer der Künstler, die am längsten und beständigsten mit dem Berliner Philharmonischen Orchester zusammenarbeiten konnten. 1887 trat Schumann erstmals als Pianist in einem philharmonischen Konzert auf. Ab 1900 galten die Philharmoniker als bevorzugtes Orchester bei den Ur- und Erstaufführungen seiner Werke. Als ständiger Partner der Sing-Akademie, deren Direktor er von 1900 bis1952 war, bestritten Schumann und die Philharmoniker bis zu einem Dutzend Konzerte jährlich.

Diese fruchtbare Zusammenarbeit dokumentiert eine Ausstellung im Südfoyer der Philharmonie, die anlässlich von Schumanns 150. Geburtstag enstand. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Archivs Berliner Philharmoniker und der Georg Schumann Gesellschaft Berlin, unterstützt von der Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz.

Mehr über Georg Schumann

Georg Schumann
(Foto: Georg Schumann Gesellschaft )