Ausgezeichnet: »UmOrdnung«

05. Jun 2019

Räder aus zusammengesteckten Stühle, stachelige Kugeln aus Schlagzeugschlägeln, zu dekorativen Bögen gruppierte Notenständer – die Bilder in der Jahresvorschau 2018/2019 und auf den Plakaten der Berliner Philharmoniker haben einen ganz eigenen Blick auf ganz gewöhnliche Dinge in der Philharmonie und sind ein echter Hingucker. Jetzt wurde die mit der Agentur Scholz & Friends entwickelte Kampagne »UmOrdnung« beim ADC-Wettbewerb mehrfach ausgezeichnet: Sie gewann in verschiedenen Kategorien vier Mal Gold und fünf Mal Silber sowie zwei weitere Auszeichnungen.

»Eine sehr stille, berührende Arbeit«, lautet das Urteil von Jurorin Dörte Spengler-Ahrens, Vizepräsidentin des Art Directors Club sowie Partnerin und Kreativchefin von Jung von Matt/Saga in Hamburg. »Das Orchester der Stadt musste eine ganze Spielzeit ohne Chefdirigenten auskommen, nachdem Simon Rattle gegangen war, und da musste mensch sich für die Kommunikation schon was einfallen lassen.« Der vom Art Directors Club ausgetragene ADC-Wettbewerb gilt als wichtigster Kreativwettbewerb im deutschsprachigen Raum.

(Foto: BPH Raul Walch/Noshe)