Ausgezeichnet: Emmanuel Pahud

20. Sep 2023

Emmanuel Pahud, Soloflötist der Berliner Philharmoniker, erhält den Léonie-Sonning-Musikpreis 2024. Seine Fähigkeit, sowohl Teil eines Orchesterkollektivs zu sein als auch als Solist mit innovativen Soloprogrammen aufzutreten, habe – so Vorstand Esben Tange – die Léonie-Sonning-Musikstiftung bewogen, den Musiker auszuzeichnen: »Emmanuel Pahud verkörpert in seinem Spiel die klassischen Ideale von Schönheit, Eleganz und Ausgewogenheit, gleichzeitig setzt er sich für die Komposition neuer Werke ein.« Der Preis gilt in der Musikwelt als wichtigste Auszeichnung Dänemarks. Emmanuel Pahud wird als Preisträger 2024 in Dänemark eine Reihe von Konzerten geben.

Der Preis wurde von Leonie Sonning, der Witwe des dänischen Autors Carl Johan Sonning, 1965 durch die Gründung einer Musikstiftung initiiert. Seither geht er jährlich an eine bedeutende internationale Musikerpersönlichkeit. Zu den Preisträgern zählen neben Igor Strawinsky, Leonard Bernstein, Anne-Sophie Mutter oder Kaija Saariaho auch der ehemalige Chefdirigent der Berliner Philharmoniker Sir Simon Rattle.

Mehr zu Emmanuel Pahud

Emmanuel Pahud
(Foto: Sebastian Hänel)