Absage Sibylla Rubens

18.01.2015

Die Sopranistin Sibylla Rubens musste krankheitsbedingt ihre Mitwirkung bei den Aufführungen von Brahms’ Deutschem Requiem unter der Leitung von Christian Thielemann am 22., 23. und 24. Januar 2015 absagen. An ihrer Stelle singt die Sopranistin Siobhan Stagg, die damit ihr Debüt bei den Berliner Philharmonikern gibt.

Die junge australische Künstlerin ist dem Berliner Opernpublikum keine Unbekannte: Innerhalb des letzten Jahres debütierte sie an der Deutschen Oper Berlin, der Berliner Staatsoper und bei einer konzertanten Werther-Aufführung unter Donald Runnicles in der Berliner Philharmonie, außerdem an der Hamburgischen Staatsoper. Die Stipendiatin des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin, die das Haus als ihre künstlerische Heimat bezeichnet, gastiert darüber hinaus als Konzert- und Opernsängerin in Europa, Australien und Fernost. Sie ist Gewinnerin des Medienpreises beim Belvedere Wettbewerb 2014. Christa Ludwig bezeichnet Siobhan Staggs Stimme »als eine der schönsten, die ich jemals gehört habe«.

Zum Konzertprogramm

Siobhan Stagg
(Foto: (Photo: promo))