Absage der konzertanten Aufführung von »Mazeppa«

10. Mai 2021

Die für kommenden Freitag geplante konzertante Aufführung von Peter Tschaikowskys Oper Mazeppa unter der musikalischen Leitung von Kirill Petrenko kann leider nicht stattfinden. Bariton Vladislav Sulimsky, der in Mazeppa die Titelpartie singen sollte, kann aufgrund eines positiven Covid-19-Befundes nicht nach Berlin reisen.

In der Kürze der Zeit konnte kein vergleichbarer Ersatz für die Hauptrolle dieser äußerst selten gespielten Oper gefunden werden. Deshalb haben die Berliner Philharmoniker und ihr Chefdirigent Kirill Petrenko mit sehr großem Bedauern entschieden, die Aufführung und den damit verbundenen Live-Stream in der Digital Concert Hall abzusagen.

Die ursprünglich für die Osterfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden geplante Aufführung von Peter Tschaikowskys Oper Mazeppa sollte am 14. Mai 2021 um 19 Uhr als konzertante Oper live aus der Philharmonie Berlin in der Digital Concert Hall übertragen werden.

 

(Foto: Chris Christodoulou)