Philharmonischer Diskurs: Brauchen wir heute noch Heldinnen und Helden?

Moderatorin Christiane Florin (Foto: Frederike van der Straeten)

Sind Heldinnen und Helden heute noch angesagt? Unsere Gäste in diesem Philharmonischen Diskurs, der von Moderatorin Christiane Florin geleitet wird, vertreten bei dieser Frage ganz konträre Positionen: Der Philosoph Dieter Thomä plädiert für einen »zeitgemäßen Heroismus«, für Menschen, die sich für eine bestimmte Sache engagieren und uns mit ihren Ideen und Verhalten inspirieren. Die Schriftstellerin Kerstin Hensel hingegen ist der Meinung, für ein humanes Miteinander braucht es das selbstverständliche Engagement eines jeden von uns, aber kein Heldentum.

Werkeinführungen sowie weitere Artikel und Informationen rund um das Konzert.

Dieter Thomä

Kerstin Hensel

Christiane Florin Moderation

Brauchen wir heute noch Heldinnen und Helden?

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutschlandfunk

Termine und Karten

Mi. 11. Okt 2023, 20:00 Uhr

Foyer, Kammermusiksaal

Biografien

Kerstin Hensel

Sie schreibt Gedichte, Erzählungen und Romane, aber auch Kinderbücher. 2020 erschien ihre Novelle Regenbeins Farben, 2021 der Gedichtband Cinderella räumt auf. Geboren und aufgewachsen in Karl-Marx-Stadt (heute: Chemnitz), machte Kerstin Hensel zunächst eine Ausbildung zur Krankenschwester, bevor sie von 1983 bis 1985 in Leipzig Literatur studierte und anschließend Aspirantin am dortigen Theater war. Die vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin ist außerdem als Professorin tätig: Seit 2001 unterrichtet sie Deutsche Verssprache und Diktion an der Ernst-Busch-Hochschule für Schauspielkunst in Berlin, seit 2022 lehrt sie darüber hinaus Poetik an der Westfälischen Wilhelm-Universität Münster.

Dieter Thomä

Die sokratische Frage »wie zu leben sei« hat ihn immer beschäftigt, und so sind seine Arbeitsschwerpunkte Sozial- und Kulturphilosophie, Ethik und politische Philosophie. 2019 erschien sein Buch Warum Demokratien Helden brauchen – ein Plädoyer für einen zeitgemäßen Heroismus. Der Philosoph und Autor zahlreicher Bücher studierte in Berlin und Freiburg, war Volontär an der Henri-Nannen- Journalistenschule und Redakteur beim Sender Freies Berlin. Dieter Thomä lehrte in Paderborn, Rostock, New York, Berlin sowie Essen und war schließlich von 2000 bis 2023 Professor für Philosophie an der Universität St. Gallen.

Christiane Florin

Die Journalistin ist seit 2016 Redakteurin für Religion und Gesellschaft beim Deutschlandfunk in Köln, wo sie die Sendungen »Tag für Tag« und »Streitkultur« moderiert. Zuvor leitete sie die Redaktion von Christ & Welt in der Wochenzeitung Die Zeit. Sie ist Autorin der Bücher Der Weiberaufstand (2017) und Warum unsere Studenten so angepasst sind (2014). Christiane Florin hat in Bonn und Paris Politische Wissenschaft, Neue Geschichte und Musikwissenschaft studiert. Promoviert wurde sie mit einer Arbeit über Frankreichs Umgang mit der Vichy-Vergangenheit.

Kerstin Hensel (Foto: Suanne Schleyer)

Dieter Thomä (Foto: Martin Kraft)