Neue Nationalgalerie (Foto: David von Becker)

Konzert Utopie Kulturforum

Zu Unrecht vergessen: Mitglieder der Berliner Philharmoniker erinnern mit diesem Konzert an verfolgte Komponisten der NS-Zeit, an Pavel Haas und Erwin Schulhoff, deren vielversprechendes Komponistenleben im Konzentrationslager ein grausames Ende fanden, sowie an Hanns Eisler und Ernst Toch, die dem Nazi-Terror durch Emigration entkamen. Außerdem erklingen zwei Werke des amerikanischen Komponisten Roger Tréfousse, der nahezu sämtliche Genres von der Kammermusik bis zur Filmmusik abdeckt.

Dominik Wollenweber Oboe und Englischhorn

Alexander Bader Klarinette

Jelka Weber Flöte

Stefan Schweigert Fagott

Johannes Lamotke Horn

Hanns Eisler

Divertimento für Bläserquintett op. 4

Erwin Schulhoff

Divertissement WV 87

Roger Tréfousse

Serpent Descending (Angel of Light) für Englischhorn

Roger Tréfousse

Jackson Pollock Paints the End of Time für Englischhorn, Flöte und Fagott

Ernst Toch

Sonatinetta für Flöte, Klarinette und Fagott op. 84

Pavel Haas

Bläserquintett op. 10

Kostenfreie Tickets können ausschleißlich bei der Nationalgalerie erworben werden.

Ein Konzert der Stiftung Berliner Philharmoniker in Kooperation mit der Neuen Nationalgalerie und der Ausstellungs- und Veranstaltungsreihe »Utopie Kulturforum«

Termine und Karten

Neue Nationalgalerie (Foto: David von Becker)