Bolero Berlin

Kammermusik

Bolero Berlin: Von der Sarabande zum Tango

Lateinamerikanische Musik im philharmonischen Sound ist das Markenzeichen des Ensembles Bolero Berlin. Die Musiker, egal ob Mitglied der Berliner Philharmoniker oder Jazzinstrumentalist, verbindet die Liebe zum kubanischen Bolero und argentinischen Tango. Aber nicht ausschließlich – wie das Programm dieses Konzerts zeigt: Bolero Berlin spannt den musikalischen Bogen von Johann Sebastian Bach über Ravels Valses nobles et sentimentales sowie Lieder und Chansons von Weill, Gershwin und Bizet bis hin zu den Tangos von Piazzolla und einem verträumten Werk von Nadia Boulanger.

Bolero Berlin:

Martin Stegner Viola

Manfred Preis Klarinette und Saxofon

Paulo Morello Gitarre

Raphael Haeger Klavier

Esko Laine Kontrabass

Daniel »Topo« Gioia Percussion

Johann Sebastian Bach

Goldberg-Variationen BWV 988: Aria (Bearbeitung von Raphael Haeger)

Lionel Belasco

Carmencita

Paulo Morello

7x1

Kurt Weill

Knickerbocker Holiday: September Song

Zequinha de Abréu

Tico Tico no fubá

Astor Piazzolla

María de Buenos Aires: Fuga y Misterio

Nadia Boulanger

Drei Stücke für Violoncello und Klavier: Nr. 1 Modéré (Bearbeitung von Raphael Haeger)

Astor Piazzolla

Las cuatro estaciones porteñas: Verano porteño

Paulo Morello

One for Nib

George Gershwin

Summertime

Maurice Ravel

Valses nobles et sentimentales. Nr. 2 Très lent (Arrangement für Jazz-Ensemble von Raphael Haeger)

Georges Bizet

Carmen: Habanera (Bearbeitung von Martin Stegner)

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Bolero Berlin