Simone Young (Foto: Sandra Steh)

Simone Young dirigiert Messiaens »Turangalîla-Symphonie«

Olivier Messiaens monumentale Turangalîla-Symphonie ist ein Hymnus an die Freude und die Liebe in all ihren Facetten. Inspiriert vom Tristan-­Mythos, ist dies ein opulentes Werk voller Sinnlichkeit, Ekstase und Spiritualität. Seine magischen Klangwelten erzeugt Messiaen mit einem außergewöhnlichen Orchesterapparat, zu dem neben einem imposanten Schlagwerk auch elektronische Klänge gehören, außerdem ein hochvirtuoser Klavierpart, der in diesem Konzert von Cédric Tiberghien interpretiert wird. Die Berliner Philharmoniker spielen unter Leitung von Simone Young, Chefdirigentin des Sydney Symphony Orchestra.

Berliner Philharmoniker

Simone Young Dirigentin

Cédric Tiberghien Klavier

Cynthia Millar Ondes Martenot

Olivier Messiaen

Turangalîla-Symphonie

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Simone Young (Foto: Sandra Steh)

Cedric Tiberghien (Foto: Jean-Baptiste Millot)