François-Xavier Roth (Foto: Marco Borggreve)

François­-Xavier Roth und Isabelle Faust

Claude Debussy und Paul Dukas bewunderten in ihrer Jugend die Musik Richard Wagners, was in ihren Frühwerken zu faszinierenden Verschmelzungen von französischem Aroma und Wagner-­Anklängen führte. Das zeigt François­-Xavier Roth, Generalmusikdirektor der Stadt Köln, in diesem Konzert mit Debussys mystischer Kantate La Damoiselle élue und Dukas’ Ouvertüre Polyeucte. Zudem hören wir mit dem bildkräftigen Zauberlehrling Dukas’ populärste Tondichtung. Solistin des Abends ist Isabelle Faust, die Béla Bartóks spätes Violinkonzert Nr. 2 interpretiert: ein melodienreiches Werk, in dem die Geige mal zart, mal intensiv eine Geschichte zu erzählen scheint.

Berliner Philharmoniker

François-Xavier Roth Dirigent

Isabelle Faust Violine

Julie Fuchs Sopran

Adèle Charvet Mezzosopran

Damen des Rundfunkchors Berlin Chor

Paul Dukas

Polyeucte: Ouvertüre

Béla Bartók

Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Sz 112

Isabelle Faust Violine

Claude Debussy

La Damoiselle élue

Julie Fuchs Sopran , Adèle Charvet Mezzosopran , Damen des Rundfunkchors Berlin Chor

Paul Dukas

L'Apprenti sorcier (Der Zauberlehrling)

Termine und Karten

Verkaufshinweise

François-Xavier Roth (Foto: Marco Borggreve)

Isabelle Faust (Foto: Felix Broede)