Tomas Adès (Foto: Marco Borggreve)

Musikfest Berlin

Thomas Adés debütiert bei den Berliner Philharmonikern

Thomas Adès ist der bekannteste englische Komponist seit Benjamin Britten, seine klangsinnlichen, zwischen Ironie und Melancholie changierenden Werke gehören seit Jahren zum Repertoire der Berliner Philharmoniker. Nun arbeitet er erstmals als Dirigent mit dem Orchester zusammen und präsentiert Musik, die ihm besonders am Herzen liegt. Neben zwei eigenen Kompositionen – seinem sehnsuchtsvollen Violinkonzert (Solist: Pekka Kuusisto) und der mit verschiedenen Musikstilen spielenden Exterminating Angel Symphony – dirigiert Thomas Adès je ein Werk seines großen Vorbilds Hector Berlioz und seines Komponistenfreundes Gerald Barry.

Berliner Philharmoniker

Thomas Adès Dirigent

Pekka Kuusisto Violine

Hector Berlioz

Les Francs-juges: Ouvertüre

Thomas Adès

Konzert für Violine und Orchester op. 23 »Concentric Paths«

Pekka Kuusisto Violine

Gerald Barry

Chevaux-de-frise

Thomas Adès

The Exterminating Angel Symphony

In Kooperation mit Berliner Festspiele / Musikfest Berlin

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Tomas Adès (Foto: Marco Borggreve)

Pekka Kuusisto (Foto: Kaapo Kamu)