Philharmonisches Oktett (Foto: Jarek Racek)

Kammermusik

Welcome Back Week

Das Philharmonische Oktett spielt Schubert

Im März 1824, mitten in einer schweren Lebenskrise, schrieb Franz Schubert eines seiner schönsten Werke: das Oktett F-Dur. Es berührt durch seine herzergreifenden Melodien und seinen volkstümlichen, tänzerischen Charakter. Das Werk – so Schubert – diente dem Komponisten dazu, sich »den Weg zur großen Sinfonie zu bahnen«. Ein ideales Stück für ein Ensemble wie das Philharmonische Oktett, das kammermusikalische Transparenz mit symphonischer Opulenz verbindet.

Philharmonisches Oktett Berlin:

Daishin Kashimoto Violine

Romano Tommasini Violine

Amihai Grosz Viola

Christoph Igelbrink Violoncello

Esko Laine Kontrabass

Wenzel Fuchs Klarinette

Stefan Dohr Horn

Mor Biron Fagott

Franz Schubert

Oktett F-Dur D 803

Termine und Karten

Verkaufshinweise

So, 22. Aug 2021, 15.00 Uhr

Philharmonie

Philharmonisches Oktett (Foto: Jarek Racek)