Daniel Harding (Foto: Julian Hargreaves)

Karajan-Akademie

Daniel Harding dirigiert die Karajan-Akademie

Dieses Programm der Karajan-Akademie lebt aus der Spannung zwischen zeitgenössischer und klassischer Musik. Letztere markiert den Anfang und das Ende des Abends mit Haydns Symphonie Nr. 90, in der der Komponist humorvoll mit den Hörgewohnheiten des Publikums spielt, und Mozarts majestätische »Jupiter-Symphonie«. Dazwischen erklingen Jörg Widmanns rätselhaftes Choralquartett und Benjamin Brittens Zyklus Nocturne, in dem der Tenor Andrew Staples verschiedenen nächtlichen Stimmungen nachspürt. Die musikalische Leitung hat Daniel Harding, der 1996, gerade 21-Jährig, sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern gab.

Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker

Daniel Harding Dirigent

Andrew Staples Tenor

Joseph Haydn

Symphonie Nr. 90 C-Dur

Benjamin Britten

Nocturne für Tenor solo, sieben obligate Instrumente und Streichorchester op. 60

Andrew Staples Tenor

Jörg Widmann

Choralquartett (Streichquartett Nr. 2)

Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 »Jupiter«

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Veranstalter/Kartenverkauf

Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker e.V.

Herbert-von-Karajan-Straße 1

Website besuchen

Daniel Harding (Foto: Julian Hargreaves)

Karajan-Akademie (Foto: Peter Adamik)