Kirill Petrenko (Foto: Frederike van der Straeten)

Kirill Petrenko dirigiert Tschaikowskys »Pique Dame«

Dass die Sehnsüchte des Menschen oft auch sein Unglück sind: Das zeigt keine Oper eindringlicher als Tschaikowskys Pique Dame. Außenseiter Hermann will nichts mehr als Erfolg beim Kartenspiel und verliert am Ende alles. Lisa sucht nach der großen Liebe, wird bitter enttäuscht und nimmt sich das Leben. Hinzu kommt eine mysteriöse Gräfin mit magischem Wissen. Es ist eine dunkle Welt, die Tschaikowsky mit leidenschaftlicher, dramatischer Musik auskleidet. Nach szenischen Aufführungen bei den Osterfestspielen Baden-Baden dirigiert Kirill Petrenko das Werk konzertant in der Philharmonie Berlin.

Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko Dirigent

Arsen Soghomonyan Tenor (Hermann)

Vladislav Sulimsky Bariton (Graf Tomski)

Boris Pinkhasovich Bariton (Fürst Jelezki)

Doris Soffel Alt (Gräfin)

Asmik Grigorian Sopran (Lisa)

Aigul Akhmetshina Mezzosopran (Polina)

Slowakischer Philharmonischer Chor

Peter Tschaikowsky

Pique Dame, Oper in drei Akten op. 68 (konzertante Aufführung)

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Do, 21. Apr 2022, 19.00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 18.10 Uhr

Aboserie E

Kirill Petrenko (Foto: Frederike van der Straeten)

Doris Soffel (Foto: Boris Streubel)