Andre Schoch (Foto: Stefan Hoederath)

Orgel

Orgelmatinee mit Jean-Baptiste Robin und Andre Schoch

Orgel und Trompete stellen im Konzertleben ein beliebtes Duo dar. Der silbrig glänzende Klang der Orgel verschmilzt ganz wunderbar mit dem strahlenden Ton der Trompete. In diesem Konzert treffen der französische Starorganist Jean-Baptiste Robin und Andre Schoch, Trompeter der Berliner Philharmoniker, zusammen.

Jean-Baptiste Robin Orgel

Andre Schoch Trompete

Orgel & Trompete

Giovanni Buonaventura Viviani

Sonata prima für Trompete und Orgel C-Dur

Andre Schoch Trompete

Giovanni Buonaventura Viviani

Sonata seconda für Trompete und Orgel C-Dur

Andre Schoch Trompete

Jean-Philippe Rameau

Nouvelles Suites de pièces de clavecin, Suite 2: Nr. 5 Les Sauvages

Jean-Baptiste Robin/Jean-Baptiste Lully

Marche des turcs et cinq doubles

Jean Michel Damase

Prière sans paroles Nr. 1 für Trompete und Orgel

Andre Schoch Trompete

Jean Michel Damase

Prière sans paroles Nr. 2 für Trompete und Orgel

Andre Schoch Trompete

Charles-Marie Widor

Orgelsymphonie Nr. 6 g-Moll op. 42. 1. Satz Allegro

Thierry Escaich

Tanz-Fantasie für Trompete und Orgel

Andre Schoch Trompete

Claude Debussy

Suite bergamasque: Clair de lune

Marcel Dupré

Esquisse Nr. 2 b-Moll

Jean-Baptiste Robin

Récits héroïques für Trompete und Orgel

Andre Schoch Trompete

Termine und Karten

Programm

Biografie

Der Organist der Schlosskapelle von Versailles zählt zu den bekanntesten französischen Organisten und Komponisten seiner Generation. Jean-Baptiste Robin (geb. 1976) tritt als Konzertorganist in vielen europäischen Ländern, in Asien und den USA auf und wurde zu Gastspielen u. a. in der Walt Disney Hall in Los Angeles, im Mariinsky-Theater in St. Petersburg und im Sejong Kulturzentrum in Seoul eingeladen. In Europa tritt er bei namhaften Festivals auf und spielte an den großen Instrumenten beispielsweise in Notre-Dame und Saint-Eustache in Paris sowie an den Domorgeln in Köln, Dresden und Genf.

Jean-Baptiste Robin wurde an den Musikhochschulen in Paris und Lyon ausgebildet, u. a. bei Marie-Claire Alain, Olivier Latry, Louis Robilliard und Marc-André Dalbavie. Er erhielt fünf erste Preise vom Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris und bildete sich im Fach Komposition bei George Benjamin am King’s College in London weiter. Über seine Konzerttätigkeit hinaus ist Jean-Baptiste Robin selbst ein engagierter Pädagoge: Er unterrichtet Orgel und Komposition an der Musikhochschule in Versailles und gibt regelmäßig Meisterkurse an der Internationalen Akademie Haarlem (Holland); in der Saison 2019/20 war er Gastprofessor am Oberlin Conservatory (USA). Seine mehr als 40 Kompositionen – von Solostücken bis hin zu symphonischen Werken – wurden von verschiedenen Orchestern und Künstlern aufgeführt, u. a. von Pierre Boulez, Marin Alsop und François Salque.

Der strahlende Klang und die Vielseitigkeit der Trompete haben Andre Schoch von Anfang an fasziniert. Im Alter von acht Jahren erhielt er von Ansgar Dümchen seinen ersten Trompetenunterricht. Von 2004 bis 2007 war er Jungstudent bei Reinhold Friedrich und Klaus Bräker an der Hochschule für Musik Karlsruhe; später studierte er bei Matthias Höfs an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Schon in jungen Jahren sammelte er Orchestererfahrungen im Landesjugendorchester Baden-Württemberg, in der Jungen Deutschen Philharmonie sowie beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Sein erstes Engagement führte ihn zum Gewandhausorchester Leipzig. Dort war er von 2009 bis 2011 stellvertretender Solotrompeter, ehe er ein Stipendium an der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker bekam, wo ihn Gábor Tarkövi unterrichtete. »Den Stil und Klang des Orchesters zu erfahren und sich dem einzufügen, ist extrem erfüllend und motivierend«, sagt er über diese wertvolle Zeit. Nach Stationen als Solotrompeter an der Deutschen Oper Berlin und beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, wurde Andre Schoch 2017 Mitglied der Berliner Philharmoniker. Der mehrfache Preisträger renommierter Wettbewerbe engagiert sich auch kammermusikalisch. Er ist Mitglied des Ensembles 10forBrass und des SchwarzGoldTrios, außerdem wirkt er regelmäßig bei German Brass als Gast mit.

Andre Schoch (Foto: Stefan Hoederath)

Hinweise zu Ihrem Besuch

Mehr lesen