Sir András Schiff (Foto: Raphaël Faux-Rougemont)

Klavierabend mit Sir András Schiff

Sir András Schiff hat uns schon viele spannende Klavierabende beschert, darunter gefeierte Beethoven- und Bach-Zyklen oder eine Klavierreihe, in der er die jeweils letzten drei Sonaten von Haydn, Mozart, Beethoven und Schubert interpretierte. Auch in dieser Saison dürfen wir uns auf einen Soloabend mit dem ungarischen Pianisten freuen. Programmatisch ist das Konzert ein Überraschungspaket, dessen Inhalt bislang nur András Schiff selbst kennt. Aber egal, was er spielt: Er wird es in seiner feinsinnigen, ebenso klugen wie lebendigen Vortragsart präsentieren.

Sir András Schiff Klavier

Johann Sebastian Bach

Musikalisches Opfer BWV 1079: Nr. 1 Ricercar a 3

Wolfgang Amadeus Mozart

Fantasie c-Moll KV 475

Johann Sebastian Bach

Französische Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816

Wolfgang Amadeus Mozart

Gigue G-Dur KV 574

Johann Sebastian Bach

Das Wohltemperierte Klavier, Teil I: Präludium und Fuge h-Moll BWV 869

Wolfgang Amadeus Mozart

Adagio h-Moll KV 540

Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviersonate D-Dur KV 576

Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviersonate F-Dur KV 533: 1. Satz Allegro

Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviersonate F-Dur KV 533: 2. Satz Andante

Johann Sebastian Bach

Capriccio B-Dur BWV 992 »sopra la lontananza del fratello dilettissimo«

Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviersonate B-Dur KV 570

Zugabe:

Johann Sebastian Bach

Goldberg-Variationen BWV 988: Aria

Termine und Karten

Programm

Biografie

Johann Sebastian Bach sei – so Sir András Schiff – sein Lieblingskomponist und gleichzeitig das Zentrum unserer westlichen Musik: »Bach bildet den Höhepunkt. Alle nachfolgenden Komponisten beziehen sich in irgendeiner Weise auf ihn.« Nach András Schiffs Worten prägt die Auseinandersetzung mit dem Barockkomponisten insgesamt seine Musizierweise – egal, ob er Klavierwerke von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Schumann und Bartók interpretiere. Der aus Budapest stammende Musiker startete seine internationale Karriere 1974 mit dem Gewinn des Ersten Preises beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb. Heute ist er für seine zugleich reflektierte und lebendige Musikzierweise ebenso berühmt wie für seine gefeierten Beethoven- und Bach-Zyklen. Darüber hinaus ist er ein leidenschaftlicher Kammermusiker und gefragter Solist renommierter Orchester, gelegentlich tritt er dabei auch als Dirigent auf. Seit 1989 gehört er zu den künstlerischen Freunden der Berliner Philharmoniker, deren Pianist in Residence er in der Saison 2007/08 war. Auch mit dem Chamber Orchestra of Europe verbindet Sir András Schiff, den Queen Elizabeth II. 2014 in den Adelsstand erhob, eine über 35-jährige künstlerische Freundschaft. »Es ist ein einzigartiges Ensemble, in dem es keine Routine gibt«, schwärmt der Pianist. »Die Musiker kommen aus unterschiedlichen Ländern und haben unterschiedliche Spieltraditionen gelernt, und dennoch haben sie einen spezifischen Klang entwickelt.«

Sir András Schiff (Foto: Raphaël Faux-Rougemont)

Hinweise zu Ihrem Konzertbesuch

Mehr lesen

Sir András Schiff

Im Dienst großer Musik – Ein Porträt