Sir Simon Rattle (Foto: Oliver Helbig)

Simon Rattle dirigiert Roberto Gerhard und Antonín Dvořák

Schon während seiner Zeit als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker hat Simon Rattle regelmäßig Dvořák-Raritäten präsentiert. Jetzt folgt das zugleich tänzerische und dramatische Scherzo capriccioso, das vom Orchester zuletzt 1933 aufgeführt wurde. Noch nie auf dem Programm stand dagegen die folkloristisch-farbenprächtige »Amerikanische Suite«, deren Nähe zur Symphonie »Aus der Neuen Welt« unüberhörbar ist. Eine weitere Novität ist die Musik des katalanischen Komponisten Roberto Gerhard: ein Schüler Schönbergs, in dessen Schaffen auf faszinierende Weise Avantgarde und spanische Klänge verschmelzen.

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle Dirigent

Roberto Gerhard

Tänze aus Don Quixote

Roberto Gerhard

Symphonie Nr. 3 »Collages«

Antonín Dvořák

Scherzo capriccioso op. 66

Antonín Dvořák

Suite für Orchester A-Dur op. 98b »Amerikanische«

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Do, 12. Mai 2022, 20.00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 19.10 Uhr

Aboserie G

Fr, 13. Mai 2022, 20.00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 19.10 Uhr

Aboserie B

Sir Simon Rattle (Foto: Oliver Helbig)

»Lost Generation«

Erinnerung an vergessene Komponisten