Tugan Sokhiev (Foto: Marco Borggreve)

Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky

In diesem Konzert präsentiert Tugan Sokhiev, musikalischer Leiter des Bolschoi-Theaters, drei klangvolle Entdeckungen. Hauptwerk des Abends ist Ernest Chaussons Symphonie in B-Dur, die von den Berliner Philharmonikern zuletzt 1975 gespielt wurde. In diesem brillanten Werk sind schillernde französische Farben ebenso zu finden wie ein großes Lamento, das unverkennbar von Wagner beeinflusst ist. Raritäten sind auch Rimsky-Korsakows folkloristische Ouvertüre zur Oper Die Zarenbraut und das jugendfrische Erste Klavierkonzert des 17-jährigen Sergej Rachmaninow, hier zu hören mit Nikolai Lugansky als Solist.

Berliner Philharmoniker

Tugan Sokhiev Dirigent

Nikolai Lugansky Klavier

Nikolaj Rimsky-Korsakow

Die Zarenbraut: Ouvertüre

Sergej Rachmaninow

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 fis-Moll op. 1

Nikolai Lugansky Klavier

Ernest Chausson

Symphonie B-Dur op. 20

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Tugan Sokhiev (Foto: Marco Borggreve)

Nikolai Lugansky (Foto: JB Millot)