Sebastian Heindl (Foto: Stephan Rabold)

Orgel

Sebastian Heindl Orgel

Richard Wagner

Vorspiel zur Oper Die Meistersinger von Nürnberg (Bearbeitung von Edwin Lemare)

Johann Sebastian Bach

Präludium und Fuge e-Moll BWV 548

Wilhelm Middelschulte

Perpetuum mobile, Etüde für Orgelpedal solo

César Franck

Choral Nr. 1 E-Dur FWV 38

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92: 2. Satz Allegretto (Bearbeitung von William Thomas Best und Sebastian Heindl)

Robert Schumann

Sechs Studien für den Pedalflügel op. 56 Nr. 4 »Innig«

Maurice Duruflé

Suite für Orgel op. 5: 3. Satz Toccata

Termine und Karten

So, 11. Okt 2020, 11.00 Uhr

Philharmonie

Programm

Diesen Namen muss man sich merken: Sebastian Heindl. Wo immer der 1997 geborene Organist auftritt, verleitet er sein Publikum zu Beifallsstürmen. Die leidenschaftliche Virtuosität und die jugendliche Kraft seiner Interpretationen sind faszinierend und bezwingend. Kein Wunder, dass er in den vergangenen Jahren gleich mehrfach Erste Preise bei internationalen Wettbewerben gewann. Derzeit studiert Sebastian Heindl noch an der Musikhochschule in Leipzig, doch längst ist er auf den Konzertpodien in Europa und den USA zu Gast.

Sebastian Heindl (Foto: Stephan Rabold)