Concerto Melante (Foto: Alessandro Cappone)

Kammermusik

Barock-Wochenende

Concerto Melante:

Raimar Orlovsky Violine und Leitung

Magdalene Harer Sopran

Kantaten von Dieterich Buxtehude, Alessandro Scarlatti, Nicolaus Bruhns und Georg Friedrich Händel sowie Sonaten von Diederich Becker, Johann Rosenmüller und Arcangelo Corelli

Termine und Karten

Verkaufshinweise

So, 07. Feb 2021, 17.00 Uhr

Kammermusiksaal | Einführung: 15.00 Uhr

Programm

Sie brennen für die Musik des Barocks: die Mitglieder des Ensembles Concerto Melante. Die Gruppe nennt sich nach Georg Philipp Telemann, der das einprägsame Pseudonym »Melante« als Anagramm aus den Silben seines Nachnamens bildete. Um dem schlanken, historisch informierten Klangideal ganz nahe zu kommen, spielen die Musikerinnen und Musiker, die überwiegend den Berliner Philharmonikern angehören, auf alten Instrumenten. Das Programm beinhaltet u. a. Solo-Kantaten der norddeutschen Schule – Werke, die sich durch eine außergewöhnliche emotionale Dichte auszeichnen und in denen es viel zu entdecken gibt.

Concerto Melante (Foto: Alessandro Cappone)