Kirill Petrenko (Foto: Monika Rittershaus)

Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko Dirigent

Andrew Norman

Neues Werk − Auftragswerk der Stiftung Berliner Philharmoniker

Richard Strauss

Metamorphosen für 23 Solostreicher

Dmitri Schostakowitsch

Symphonie Nr. 9 Es-Dur op. 70

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Do, 29. Okt 2020, 20.00 Uhr

Philharmonie

Fr, 30. Okt 2020, 20.00 Uhr

Philharmonie

Sa, 31. Okt 2020, 11.00 Uhr

Philharmonie

Sa, 31. Okt 2020, 19.00 Uhr

Philharmonie

Live in der Digital Concert Hallzur Übertragung

Programm

Als trivial, oberflächlich und grell wurde Dmitri Schostakowitschs Neunte Symphonie von den Zeitgenossen abgetan. Am Ende des Zweiten Weltkriegs erwartete man von dem Komponisten ein Werk, das den Sieg rühmte. Doch Schostakowitsch verweigerte sich diesen Ansprüchen und führt in der Symphonie die heroische Verherrlichung ad absurdum. Nahezu zeitgleich schrieb Richard Strauss seine Metamorphosen, in denen er seiner Trauer um die Zerstörungen des Krieges und den Untergang einer kulturen Epoche musikalischen Ausdruck gibt. Beiden Komponisten fühlt sich Chefdirigent Kirill Petrenko tief verbunden und stellt ihre Werke einem neuen Stück von Andrew Norman gegenüber.

Kirill Petrenko (Foto: Monika Rittershaus)