Götz Teutsch (Foto: Monika Rittershaus)

Kammermusik

Philharmonischer Salon

Michael Maertens Sprecher

Rachel Schmidt Violine

Cornelia Gartemann Violine

Julia Gartemann Viola

Micha Afkham Viola

Solène Kermarrec Violoncello

Stefan de Leval Jezierski Horn

Cordelia Höfer Klavier

Götz Teutsch Programmgestaltung

»Beethoven und die böhmischen Fürsten« ‒ …nie habe ich vergessen, was ich Ihnen überhaupt allen schuldig bin… (Beethoven)

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Programm

Im Zentrum dieses Programms steht – wie könnte es im Jubiläumsjahr 2020 anders sein – Ludwig van Beethoven. Genauer gesagt geht es um die Bedeutung, die der in Wien ansässige böhmische, mährische und russische Adel für die künstlerische Entwicklung des Komponisten hatte. Dessen kometenhafter Aufstieg war nicht zuletzt das Verdienst von tatkräftigen Förderern, darunter die Fürsten Lobkowitz, Lichnowsky und Rasumowsky. Beethoven dankte es ihnen mit der Widmung zahlreicher Werke, darunter einige seiner schönsten Klaviersonaten und Streichquartette.

Götz Teutsch (Foto: Monika Rittershaus)