(Foto: Thomas Rosenthal)

Mitgliedermatinee der Freunde der Berliner Philharmoniker e. V.

»Reden wir über Musik« − Die Berliner Philharmoniker in Israel Erst zweimal gastierten die Berliner Philharmoniker in Israel. Mit Kirill Petrenko reisen die Philharmoniker 2020 erstmals nach 27 Jahren wieder nach Israel und geben dort ihr Europakonzert.

Termine und Karten

Verkaufshinweise

Sa, 11. Jan 2020, 15:00 Uhr

Kammermusiksaal

Veranstalter/Kartenverkauf

Freunde der Berliner Philharmoniker e.V.

Per E-Mail kontaktieren

Website besuchen

Programm

Erst zweimal gastierten die Berliner Philharmoniker in Israel. Der erste Auftritt im April 1990, unter der Leitung von Daniel Barenboim, war für alle ein ebenso aufregendes wie unvergessliches Ereignis. Wie würde das israelische Publikum auf das deutsche Vorzeigeorchester reagieren? »Bei unserem ersten Konzert in Tel Aviv gab es zunächst eher zurückhaltenden Auftrittsapplaus«, erinnerte sich der Geiger und damalige Orchestervorstand Hellmut Stern. Ganz anders am Ende, nach Beethovens Erocia, als sich die »Zuhörer von ihren Sitzen erhoben und uns Ovationen darbrachten. Nun war das Eis gebrochen – durch die Macht der Musik. Als Zugabe spielten wir die Hatikva, die israelische Nationalhymne. Das war ein Signal und wurde auch so verstanden – nicht nur mir, auch vielen meiner Kollegen und dem Publikum kamen die Tränen.« Mit Kirill Petrenko reisen die Philharmoniker 2020 erstmals nach 27 Jahren wieder nach Israel und geben dort ihr Europakonzert. Wir aber wollen vorab in einer Gesprächsrunde erkunden, was dieses Gastspiel heute bedeutet, 75 Jahre nach dem Holocaust und dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

(Foto: Thomas Rosenthal)