(Foto: Heribert Schindler)

Orgel

Isabelle Demers Orgel

Christophe Horák Violine

Absolut Beethoven

Max Reger

Phantasie und Fuge d-Moll op. 135b

Ludwig van Beethoven

Romanze G-Dur op. 40 (Fassung für Violine und Orgel von Isabelle Demers)

Christophe Horák Violine

Rachel Laurin

Neues Werk für Orgel Urauführung

Ludwig van Beethoven

Romanze F-Dur op. 50 (Fassung für Violine und Orgel von Isabelle Demers)

Christophe Horák Violine

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67 (Fassung für Orgel von Isabelle Demers)

Termine und Karten

Verkaufshinweise

So, 26. Apr 2020, 11:00 Uhr

Philharmonie | Einführung: 10:15 Uhr

Programm

Das hat man noch nie gehört: Ludwig van Beethovens gesamte Fünfte Symphonie auf der Orgel. Doch passt Beethovens Musik überhaupt auf die »Königin der Instrumente«? Unbedingt, sagt die kanadische Starorganistin Isabelle Demers. Die Schönheit und orchestrale Klangpracht seiner Partituren lassen sich kongenial auf einer großen Konzertsaalorgel wie der in der Philharmonie Berlin darstellen. Last, but not least ist das Konzert eine wunderbare Bereicherung des Beethoven-Marathons, der an diesem Wochenende im Kammermusiksaal stattfindenden.

Isabelle Demers, Orgelprofessorin an der Baylor University im texanischen Waco, erhält Unterstützung von Christophe Horák, Mitglied in der Gruppe der 2. Violinen der Berliner Philharmoniker. Gemeinsam musizieren sie Beethovens Romanzen – eingerichtet für Violine und Orgel. Mit Werken von Max Reger und der Uraufführung einer neuen Komposition der kanadischen Komponistin Rachel Laurin stellt sich Isabelle Demers auch als Solistin vor.

(Foto: Heribert Schindler)

Isabelle Demers (Foto: privat)